Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2
3

Starcraft 2 ist Blizzards Meisterstück und noch lange nicht tot!

Starcraft 2 erfreut sich noch immer ungebrochener Beliebtheit, auch wenn es nicht mehr in den Schlagzeilen auftaucht. Wir zeigen euch, woran das liegt und wie es heute um den RTS-Platzhirschen steht.

von Reiner Hauser,
27.07.2020 12:00 Uhr

Lohnt es sich, heute noch Starcraft 2 zu spielen? Wir blicken kritisch auf den aktuellen Status des zehn Jahre alten Echtzeit-Strategiespiels - und erklären, warum Blizzards RTS-Meisterwerk noch lange nicht tot ist. Lohnt es sich, heute noch Starcraft 2 zu spielen? Wir blicken kritisch auf den aktuellen Status des zehn Jahre alten Echtzeit-Strategiespiels - und erklären, warum Blizzards RTS-Meisterwerk noch lange nicht tot ist.

»Starcraft 2 is a dead game«, »Starcraft 2 ist ein totes Spiel«- dieses Todesurteil ist in der Starcraft-Community inzwischen eine Art Meme geworden. Seit Jahren stellen Youtube-Videos, Besucher der Blizzard-Foren, Twitch-Zuschauer und Reddit-User immer wieder dieselbe Frage: Ob Blizzards Echtzeit-Strategiespiel denn wirklich noch gespielt werde oder mit dem Bauch nach oben im Brutschleimpool schwimme. In den Köpfen vieler hat sich dieser Eindruck verfangen, weil es von Starcraft 2 lange nichts Neues, nichts Weltbewegendes zu hören gab. Doch es ist nicht tot, im Gegenteil!

Starcraft 2 ist nach allen Daten, die wir auftreiben konnten, beliebter als je zuvor. Seit Release hält es sich unter den Top 10 der meistgesehenen E-Sport-Spielen und den Statistikseiten zufolge ist auch die Spielerschaft kontinuierlich gewachsen, beim 1vs1 etwa von 150.000 Ranked-Matches Anfang 2016 auf knapp 500.000 Ende 2019.

Kein Grund also, das zehnjährige Jubiläum als Aufmerksamkeit heischendes Wehklagen eines Dahinsiechenden abzutun. Starcraft 2 lebt und begeistert dem Vernehmen nach noch immer an die zwei Millionen aktive Spieler pro Monat. Die Gründe sowohl für den Erfolg als auch die kaum vorhandene Präsenz in den Medien sind vielfältig.

Der Autor
Reiner Hauser ist ausgewiesener Strategiespiel-Experte. Mit Starcraft 2 verbindet seit zehn Jahren eine Hassliebe. Alle paar Monate stürzt er sich in 1vs1 Matches und genießt diese intensiven Ausflüge solange, bis er mehr Spiele verliert als gewinnt und sich über die ach so unfaire Balance ärgert. Immer diese Zerg! Imba! Nebenbei verfolgt Reiner Jahr um Jahr die großen Profi-Turniere auf Twitch und YouTube. Für GameStar hat Rainer zuletzt Europa Universalis 4 eine neue Wertung verpasst und Stellaris inklusive aller DLCs getestet.

Erfolgsmodell Starcraft 2: Loyal und perfekt

Echtzeit Strategiespiele waren mal eine ganz große Nummer, aber das ist freilich schon lange her. Sie taugen - wenigstens im Westen - nicht als große Hype-Titel, denen viele Millionen Spieler über alle Plattformen hinweg zujubeln. Dafür erfreuen sie sich einer äußerst loyalen Basis. Starcraft: Brood War ist in Korea immer noch populär und Age of Empires 2 wird auf Steam seit Jahr und Tag rauf und runtergespielt, sodass Microsoft nun sogar einen vierten Teil der Kultserie entwickelt.

Über Starcraft 2 selbst wird gerne gesagt, dass es das Genre endgültig gekillt habe, weil es zu perfekt sei. Niemand, selbst Blizzard, würde sich mehr an die Echtzeit-Strategie im großen Stil trauen. Denn wie soll dieses Spiel übertroffen werden?

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen