Steam Charts: Warum PUBG plötzlich wieder an der Spitze steht

Plötzlich ist Playerunknown's Battlegrounds wieder ein Topseller auf Steam. Wir erklären euch, woran das liegt.

von Dennis Zirkler,
03.05.2021 12:20 Uhr

Die neuen Brücken in PUBG soll den berüchtigten Brückentrollen das Leben schwerer machen. Die neuen Brücken in PUBG soll den berüchtigten Brückentrollen das Leben schwerer machen.

Der große Hype um Playerunknown's Battleground schien eigentlich schon lange vorbei. Das Ende 2017 veröffentlichte Battle Royale konnte zu seinem Release über 3 Millionen Steam-Spieler gleichzeitig verzeichnen, mittlerweile sind davon aber nur noch rund zehn Prozent übrig - viele Spieler wechselten zu einsteigerfreundlichen Alternativen wie Fortnite, Apex Legends oder Call of Duty: Warzone.

Trotzdem schafft es PUBG nun nochmal an die Spitze der Steam Charts - woran liegt's?

Darum ist PUBG aktuell wieder ein Bestseller

Am vergangenen Mittwoch, dem 28. April 2021, hat das Battle-Royale-Urgestein mit Patch 11.2 ein umfangreiches Update erhalten. Die vollständigen Patch Notes findet ihr auf Steam, die wichtigsten Änderungen erklären wir euch hier:

Das hat sich kürzlich in PUBG geändert: Das große Update lieferte einige kleine und größere Änderungen. So wurden die berüchtigten Brücken auf Erangel, der allersten Map des Spiels, deutlich verändert. Die Brücken wurden leicht verbreitert, das Cover-Layout leicht verändert und an den Seiten gibt es nun neue Laufstege. So sollen Spieler ohne Fahrzeug mehr Möglichkeiten haben, sicher von einer Seite zur anderen zu gelangen.

Season Pass: Außerdem gibt's einen neuen »Survivor Pass«, der Spieler wieder zahlreiche neue Outfits freischalten lässt. Diesmal steht alles unter dem Motto Pyjamaparty - im Trailer könnt ihr euch die Nachthemden und Schlafanzüge anschauen, die sich damit freischalten lassen:

Link zum YouTube-Inhalt

Respawn Royale: Zu guter Letzt haben die Entwickler einen neuen Spielmodus veröffentlicht. In Respawn Royale ist jeder Schuss tödlich, aber der Tod nicht endgültig - solange euer Squad nicht komplett ausradiert wurde, dürfen gefallene Spieler nach einiger Zeit wieder einsteigen und den Kampf fortsetzen.

Sale: Mit der Veröffentlichung von Patch 11.2 startete außerdem ein Sale, in dem es PlayerUnknown's Battleground aktuell so günstig wie nie zuvor zu kaufen gibt. Für 15 Euro könnt ihr hier aktuell zuschlagen, viele neue Spieler haben es bereits getan, wie die Top-Platzierung in den aktuellen Steam Charts zeigt.

Übrigens soll die Entwicklung von PUBG 2 bereits in vollem Gange sein. Wir haben für euch alle Infos dazu in folgendem Artikel gesammelt:

PUBG 2.0 angekündigt? Wir ordnen die Gerüchte ein   30     0

Mehr zum Thema

PUBG 2.0 angekündigt? Wir ordnen die Gerüchte ein

Steam Verkaufscharts (26. April bis 2. Mai 2021)

  1. Playerunknown's Battlegrounds
  2. Counter-Strike: Global Offensive - Operation Broken Fang
  3. It Takes Two
  4. Valve Index VR Kit
  5. NieR Replicant ver.1.22474487139..
  6. Death Stranding
  7. Total War: Rome Remastered
  8. Resident Evil: Village
  9. NieR: Automata
  10. Valheim

Die Liste setzt sich aus den Top-10-Bestsellern auf Steam in der vergangenen Woche zusammen. Die Platzierungen werden jeden Sonntag aktualisiert und via XML-Feed ausgegeben.

Übrigens: Habt ihr gewusst, dass ihr GameStar direkt auf Steam folgen könnt? Mit unserem Kurator-Programm seht ihr Tests und Empfehlungen immer direkt im Shop und seid beim Stöbern noch besser informiert.

zu den Kommentaren (61)

Kommentare(61)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.