Mehr AMD-Nutzer - Steam Hardware Umfrage mit deutlichem Zuwachs

Steam hat bei der monatlichen Hardware-Umfrage erstmals einen Filter für chinesische Internetcafés eingerichtet. Das Ergebnis: Intel und Nvidia verlieren, AMD gewinnt.

von Sara Petzold,
04.05.2018 17:35 Uhr

Steam zählt in der regelmäßigen Hardware-Umfrage neuerdings die Computersysteme chinesischer Internetcafés anders.Steam zählt in der regelmäßigen Hardware-Umfrage neuerdings die Computersysteme chinesischer Internetcafés anders.

Wer derzeit einen Blick in die aktuelle Steam Hardware-Umfrage zum Monat April 2018 wirft, den erwartet eine Überraschung: Dominierte bislang Intel mit Quad-Core-Systemen sowie Nvidia mit Geforce-GPUs die Statistik, verzeichnet diesmal AMD im CPU-Bereich einen deutlichen Aufschwung.

Aber während man hinter dem plötzlichen Umbruch der Statistik auf den ersten Blick vielleicht eine plötzlich gestiegene Begeisterung der Gaming-Community für AMD-Hardware wie den Ryzen 2700X vermuten möchte, liegt die eigentliche Ursache woanders: Denn wie ComputerBase berichtet, zählt die Steam Umfrage seit April damit erstmals die Computersysteme chinesischer Internetcafés nicht mehr pro genutztem Account extra.

Künftig nach Systemen und nicht mehr nach Nutzern

Im Wesentlichen unterscheidet sich die aktuelle Hardware-Umfrage im Vergleich zu den vorigen Monaten vor allem in einem wesentlichen Punkt: Während die gezählten Systeme zuvor nach Nutzern ausgewertet wurden, zählt Steam jetzt nur noch einzelne Computer.

Das macht sich vor allem bei Spielern aus China bemerkbar, die häufig keine eigenen Computer besitzen, sondern sich in Internetcafés bei Steam einloggen. Aus diesem Grund zählte die Hardware-Umfrage bislang einzelne Computer mehrfach - damit soll jetzt Schluss sein.

Die besten Selbstbau-PCs – ab 500 Euro!

AMD legt ordentlich zu

Weil in chinesischen Internetcafés häufig ältere und vorzugsweise Intel- beziehungsweise Geforce-Hardware inklusive Windows 7 zum Einsatz kommt (was mit dem Aufstieg von PUBG einen ebenso deutlichen Anstieg von Windows 7 in der Steam Umfrage nach sich zog) lagen Nvidia und Intel in den bisherigen Hardware-Umfragen deutlich vor der Konkurrenz von AMD. Nach der Anpassung der Umfrage verlieren sowohl Intel und Nvidia als auch Windows 7 deutlich, während AMD besonders im CPU-Bereich ordentlich zulegt.

Besonders bemerkmar machen sich die Änderungen bei Nvidias Geforce GTX 960, 950 und 750 Ti, die ihren Anteil jeweils fast halbieren - unter anderem zugunsten der GTX 1070 und 970, aber auch AMDs Radeon-GPUs. Im Prozessor-Segment müssen vor allem Intels 3,0 bis 3,29 GHz-CPUs Federn lassen.

Intels Gesamtanteil sinkt dabei insgesamt um knapp fünf Prozent zugunsten von AMD-CPUs. Auch beim Betriebssystem tut sich einiges: Hier schiebt sich Windows 10 (64 Bit) mit 55,06 Prozent (wieder) deutlich vor Windows 7 (64 Bit) mit 37,49 Prozent an die Spitze der meist genutzten Betriebssysteme.

Windows 10 Spielmodus ausprobiert - Mehr fps auf Knopfdruck? 0 Windows 10 Spielmodus ausprobiert - Mehr fps auf Knopfdruck?


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen