Stellaris - Entwickler behaupten: Kein Out-Of-Sync bei 32-Spieler-Test

Der Entwickler Paradox Interactive scheint beim 4X-Strategiespiel Stellaris den eigenen Netcode in den Griff zu bekommen. Der gefürchtete Out-Of-Sync-Bug der Clausewitz Engine trat bei einer Partie mit 32 Spielern und 33 KI-Imperien nicht auf.

von Stefan Köhler,
08.12.2015 15:38 Uhr

Stellaris ist nicht nur ein Einzelspieler-Strategiespiel, auch (und eigentlich vor allem) der Mehrspieler steht im Fokus. Und scheinbar haben die Entwickler den gefürchteten Out-Of-Sync-Bug ihrer in Engine unter Kontrolle, gesichert ist das aber noch nicht.Stellaris ist nicht nur ein Einzelspieler-Strategiespiel, auch (und eigentlich vor allem) der Mehrspieler steht im Fokus. Und scheinbar haben die Entwickler den gefürchteten Out-Of-Sync-Bug ihrer in Engine unter Kontrolle, gesichert ist das aber noch nicht.

Wird das 4X-Weltraum-Strategiespiel Stellaris mit einem ordentlichen Netcode veröffentlicht? Entsprechendes hat der Entwickler Paradox Interactive via Twitter geteasert:

Zur Erklärung:

Die hauseigene Clausewitz Engine von Paradox hat seit jeher Probleme bei der Netzwerkstabilität im Mehrspieler. Besonders neue Updates und Erweiterungen führen beispielsweise beim Strategiespiel Europa Universalis 4 zu Problemen. Läuft das Spiel nicht mehr für alle Teilnehmer einer Partie synchron, hilft nur ein nerviger Neustart der Partie - und oftmals des Spiel selbst, für alle Mitspieler.

Die optimistische Meldung sollte selbstverständlich mit Vorsicht genossen werden, bis zum Release und außerhalb des Paradox-Firmennetzwerks können noch genug Probleme auftreten. Stellaris soll im Jahr 2016 für den PC erscheinen.

Stellaris - Ankündigungs-Trailer zum 4X-Weltraumspiel 1:36 Stellaris - Ankündigungs-Trailer zum 4X-Weltraumspiel

Stellaris - Screenshots ansehen


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen