Stephen Kings Tommyknockers - James Wan verfilmt Sci-Fi Monster-Horror fürs Kino

Die Tommyknockers erobern die Kinos. Horror-Spezialist James Wan verfilmt die Stephen King Science-Fiction Monster-Story. Eine klassische Mini-Serie gibt es bereits.

von Vera Tidona,
23.04.2018 16:00 Uhr

James Wan verfilmt Stephen Kings Tommyknockers fürs Kino.James Wan verfilmt Stephen Kings Tommyknockers fürs Kino.

Nach dem sensationellen Erfolg von Stephen Kings ES vergeht kaum ein Tag, an dem nicht eine weitere (Neu)verfilmung der vielen Werke des Horror-Autors angekündigt wird, wie Friedhof der Kuscheltiere, The Stand, Shining-Sequel Doctor Sleep und einige mehr.

Nun trifft es die Science-Fiction-Horrorgeschichte Tommyknockers - Das Monstrum aus dem Jahr 1987. Universal hat sich jetzt die Filmrechte sichern können und damit die scharfe Konkurrenz mit Netflix & Co. in einem Bieterstreit ausgestochen, berichtet Deadline.

Die Kinoverfilmung von Tommyknockers wird James Wan umsetzen, der neben der Produktion auch für die Regie vorgesehen ist. Und mit Horrorgeschichten kennt sich der Schöpfer der Filmreihen »Saw«, »Insidious« und »Conjuring« ja bereits bestens aus. Noch steht die Produktion des Films ganz am Anfang, so gibt es weder einen Drehbuchautor noch eine erste Besetzung. Auch ein Kino Release-Termin steht noch nicht fest.

Tommyknockers als Buch und Mini-Serie

Die Vorlage handelt von den Tommyknockers, die mit ihrem Raumschiff vor langer Zeit auf der Erde abgestürzt sind. Und während die außerirdischen Wesen die Bruchlandung nicht überlebten, sondert ihr Raumschiff unaufhörlich ein gefährliches Gas ab, das zu einer merkwürdigen Verwandlung der Bürger der Stadt führt. Einzig der alkoholkranke Schriftsteller James Eric Gardener zeigt sich auf Grund einer Stahlplatte in seinem Kopf immun gegen das Gas.

Der US-Sender ABC hat bereit im Jahr 1993 eine Mini-Serie nach der Stephen Kings Geschichte mit Jimmy Smits (Star Wars: Rogue One) und Marg Helgenberger (CSI: Vegas) verfilmt, die jedoch weder bei den Fans, Kritikern noch dem Buchautor selbst gut ankam.


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Jubiläumsgewinnspiele

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen