Superhelden-Prothesen für Kinder - Entwickler von LoL und Halo: Infinite helfen beim Entwurf

Riot Games und 343 Industries arbeiten mit Limbitless zusammen, um Prothesen im Stil ihrer Spiele für Kinder zu entwickeln.

von Mathias Dietrich,
24.12.2018 09:48 Uhr

343 Industries und Riot entwickeln Prothesen für Kinder im Stil von Halo: Infinite und League of Legends.343 Industries und Riot entwickeln Prothesen für Kinder im Stil von Halo: Infinite und League of Legends.

Vor kurzem kündigten Riot-Games (League of Legends) und 343 Industries (Halo: Infinite) an, Limbitless bei der Entwicklung von Prothesen für Kinder zu unterstützen. Beide Studios gaben diese Zusammenarbeit am 19. Dezember auf ihren jeweiligen Websiten bekannt.

Die Teams von Riot Games verfolgen im Rahmen ihres Thunderdome-Projekts zweimal im Jahr für zwei Tage Entwicklungen abseits ihres bekannten MOBAs. Die reichen von Minispielen, über Brettspiele bis hin zur Erschaffung von Kissen und ähnlichen. Dieses Jahr entschied sich ein Team des Entwickler dazu, Limbitless Solutions zu unterstützen, um Prothesen mit League-of-Legends-Thematik für Kinder zu entwickeln.

343 Industries sprechen in ihrer Ankündigung davon, wie es ihr Ziel ist »Helden zu inspirieren und Wunder zu liefern«. Häufig machen sie das, indem sie Spiele produzieren. Die Zusammenarbeit mit Limbitless ermöglichte es allerdings, dieses Unterfangen auch anderweitig umzusetzen.

LoL- und Halo-Prothesen in Entwicklung

Das Ergebnis der Zusammenarbeit beider Entwickler-Studios mit der gemeinnützigen Organisation sind voll funktionsfähige Prothesen im Stil von Halo und League of Legends aus einem 3D-Drucker, welche Limbitless kostenlos an die Kinder verteilt.

Die Entwickler von Halo bieten eine Prothese im Stil der Mk. VI Rüstung des Masterchief an, sowie eine persönlich angepasste »Multiplayer-Variante« mit selbst gewählten Farben. Riot hingegen entwickeln fünf unterschiedliche Designs, die alle auf Charakteren aus dem MOBA basieren. Dazu zählen Odyssey Jinx, Star Guardian, Shurima, Illaoi und Maokai.

Ab 2019 werden die Prothesen verfügbar sein und an Kinder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika verteilt werden. Bilder könnt ihr euch auf den Seiten der jeweiligen Entwickler ansehen.


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen