Team Fortress 2 - Hut-Verkauf erlöst 430.000 Dollar für Japan

Mit speziellen Hüten hat Valve in zwei Wochen mehr als 430.000 US-Dollar für japanische Erdbeben-Opfer gesammelt. Das Geld wird nun dem Roten Kreuz übergeben.

von Martin Le,
11.04.2011 09:41 Uhr

Um Geld für die Opfer des schweren Erdbebens in Japan zu sammeln, hatten die Team Fortress 2 -Entwickler von Valve Ende März einen Spendenaufruf gestartet. Über den TF2-Item-Store konnten die Spieler des Multiplayer-Shooters drei neue Hüte erwerben, den »Humanitarian's Hachimaki« für 7.99 US-Dollar, den »Benefactor's Kanmuri« für 19.99 US-Dollar und den »Magnanimous Monarch« für 99.99 US-Dollar.

Wie nun im offiziellen Blog bekannt gegeben wurde, haben sich im zweiwöchigen Aktionszeitraum zahlreiche Spieler an dem Hilfsprojekt beteiligt und zusammen mehr als 430.000 US-Dollar gespendet. Das gesammelte Geld wird komplett an das Rote Kreuz übergeben, das sich im Katastrophengebiet um die betroffenen Menschen kümmert.

Team Fortress 2 - Screenshots ansehen


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen