Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Temtem vs. Pokémon: Was unterscheidet die beiden Monstersammel-Spiele?

3. Multiplayer-Funktionen

In beiden Spielen ist soziale Interaktion optional. Ihr könnt sowohl Pokémon als auch Temtem von Anfang bis Ende ganz alleine durchspielen. Wer will, kann zudem bei Pokémon wie auch Temtem Monster mit anderen Nutzern tauschen oder Kämpfe gegeneinander austragen.

Pokémon In der Welt von Pokémon seid ihr alleine. Alle anderen Charaktere sind NPCs.

Temtem Temtem ist ein MMO. Ihr seht die anderen Spieler in der Welt.

Solo-Fokus bei Pokémon

  • Nur begrenzter Koop: Bei Pokémon spielt ihr alleine, bis ihr euch aktiv dazu entscheidet, online zu gehen um Monster zu tauschen oder zu kämpfen. Eine Möglichkeit, das Spiel zusammen mit einem Freund durchzuspielen, gibt es nicht. Ihr könnt jedoch bestimmte Raids gemeinsam angehen.
  • Auch Offline spielbar: Pokémon lässt sich immer und überall spielen. Es benötigt nicht zwangsläufig eine Internetverbindung. Der Nachteil: Hacker können so problemlos perfekte Pokémon am PC generieren, auf ihr Spiel laden und dann im Multiplayer-Modus einsetzen. Solange ein ehrlicher Spieler die Pokémon theoretisch auch bekommen kann, gibt es keine Probleme. Nur Pokémon mit illegalen Werten oder Fähigkeiten sind online blockiert.

Temtem ist ein MMO

  • Von Anfang bis Ende gemeinsam: Der Newcomer bietet, was sich Fans von Nintendos Franchise schon immer wünschten: Monstersammeln als großes MMORPG. Bei eurer Reise durch die Welt seht ihr stets andere Spieler und deren Temtem. Zudem könnt ihr die gesamte Story im Koop mit einem Freund durchspielen. In den Kämpfen kontrolliert dann jeder eines der Temtem.
  • Internetverbindung ist Pflicht: Alleine spielen ist nicht möglich. Temtem benötigt zwingend eine Internetverbindung zum Spielen. Euer Charakter, dessen Items und auch die Temtem werden zudem auf dem Server von Entwickler Crema Games gespeichert. Dadurch ist es schwerer zu betrügen, denn es lassen sich nicht einfach perfekte Temtem generieren.

4. Die Spielwelt

Pokémon-Center gibt es auch in Temtem. Ebenso spezielle Märkte, die sich nach den Bedürfnissen der Trainer beziehungsweise Tamer richten. Die Fortbewegung durch die Welt und auch der Status der Monster unterscheidet sich hingegen.

Pokémon Pokémon leben Seite an Seite mit den Menschen.

Temtem In der Welt von Temtem sind die Monster für manche NPCs gar nur ein Job. In ihrer Freizeit wollen sie nichts mit ihnen zu tun haben.

Mit Pokémon durch die Welt

  • Neue Welt in jedem Spiel: Die Pokémon-Serie hat bereits ein paar Jahre auf dem Buckel und lässt euch in jedem Ableger eine eigene Welt durchstreifen. Die Gegenden basieren stets auf realen Vorbildern. So ist die Galar-Region aus Schwert und Schild an England angelehnt.
  • Monster helfen beim Vorankommen: Um durch die Welt zu kommen benötigt ihr die Fähigkeiten der Pokémon. Wasser könnt ihr zum Beispiel nur mit einem Pokémon überqueren, das schwimmen kann. Felsen schiebt hingegen ein starkes Monster aus dem Weg - wobei dieses System in aktuelleren Teilen immer stärker in den Hintergrund getreten ist.
  • Alles dreht sich um Pokémon: In der Welt von Pokémon dreht sich alles um das Zusammenleben der Monster mit den Menschen. Anstatt einfach nur Haustiere oder ähnliches zu sein, sind Pokémon häufig echte Mitglieder der Gesellschaft und Familien, die auch arbeiten oder anderweitige Pflichten übernehmen.

Bei Temtem siegt die Technik

  • Sechs Inseln: Bisher gibt es nur ein einziges Temtem-Spiel und damit auch nur eine Welt. Im Archipelago existieren sechs verschiedene Inseln, zwischen denen ihr mit dem Luftschiff hin- und herreist. In der aktuellen Early-Access-Version könnt ihr bereits die ersten drei besuchen.
  • Ausrüstung statt Temtem-Arbeit: Eure Temtem verwendet ihr im Kampf und später auch zum Reiten. Abseits dessen durchquert ihr die Spielwelt mithilfe eurer Ausrüstung. Über das Wasser geht es so mit einem Surfboard, Felsen erklimmt ihr mit Kletterausrüstung und mit Schlittschuhen werden glatte Eisflächen begehbar.
  • Temtem sind nur ein Hobby: Die Temtem sind in der Spielwelt wesentlich weniger wichtig. Viele NPCs können mit denen gar nichts anfangen und erklären nur, wie sie andere Hobbies haben und teilweise nichts mehr von Temtem hören wollen.

5. Monetarisierung

Beide Titel sind Buy2Play. Das bedeutet, dass ihr sie einmal kauft und dann auf ewig spielen könnt. Weder Pokémon noch Temtem haben Abokosten für das einfache Spielen. Die weitere Finanzierung unterscheidet sich jedoch wie Tag und Nacht.

Pokémon

  • Komplett neue Releases: Pokémon veröffentlicht alle paar Jahre einen neuen, komplett vollständigen Teil. Somit finanziert sich die Serie vor allem durch den Verkauf der einzelnen Spiele und dem dazugehörigen Merchandising.
  • Seasonpass: Mit Schwert und Schild bietet Pokémon zum ersten Mal in der Geschichte der Reihe einen kostenpflichtigen Seasonpass an. Der erweitert das Spiel um neue Gebiete und fügt zudem altbekannte Monster wieder ein. Wer den Pass nicht holt, kann die neu hinzugefügten Pokémon jedoch per Tausch erhalten.
  • Online-Service: Seit der sechsten Generation hat Pokémon mit der Pokémon-Bank einen kostenpflichtigen Online-Service. Den benötigt ihr allerdings nur, wenn ihr eure Monster von einer älteren Generation auf eine neue übertragen wollt oder ihr Unmengen an Kreaturen online speichert.

Temtem

  • Mikrotransaktionen: In der aktuellen Early-Access-Version gibt es sie noch nicht, Mikrotransaktionen sind in der Zukunft von Temtem allerdings fest eingeplant. Der Entwickler Crema gibt zudem an, dass diese »rein kosmetisch« werden sollen. Er erwähnt explizit, dass man weder Temtem, noch Booster oder sonstige Elemente für Echtgeld verkaufen will, die sich in irgendeiner Weise auf das Gameplay auswirken.
  • Zukunft noch ungewiss: Für Crema Games steht erst einmal die Fertigstellung von Version 1.0 im Vordergrund. Wie es danach mit Temtem weitergeht, ist derzeit unbekannt. So könnte Temtem zu einem Service-Spiel werden und stets kostenlose Inhalts-Updates bekommen. Ein vollständiger Nachfolger ist aber genauso möglich.

Obwohl sich Temtem also viel bei seinem Vorbild abschaut, bringt es auch einige neue Ideen an den Tisch. Diese sind im Regelfall nicht besser, sondern einfach nur anders. Welche Franchise euch mehr gefällt, muss also jeder für sich selbst entscheiden, am besten nach der Lektüre unserer Temtem-Kaufberatung im Early-Access-Test.

2 von 2


zu den Kommentaren (41)

Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.