Bekommt The Division 2 seine größten Probleme bald in den Griff?

Ubisoft verspricht im neuesten Livestream Besserung für viele Probleme - der größte Wunsch der Spieler wird aber wohl noch einige Zeit unerfüllt bleiben.

von Dennis Zirkler,
30.04.2020 14:22 Uhr

The Division 2 verspricht Besserung für viele Probleme - doch wann kommen neue Inhalte? The Division 2 verspricht Besserung für viele Probleme - doch wann kommen neue Inhalte?

Im neuesten State of the Game Livestream zu The Division 2 sprach Community Developer Chris Gansler darüber, welche Änderungen das Spiel mit Title Update 9.1 bekommen wird. Der Patch 9.1 soll Mitte/Ende Mai erscheinen.

Viele Angelegenheiten, die den Spielern momentan Kopfzerbrechen bereiten, sollen dann gelöst werden - eines der größten Probleme bleibt aber vorerst weiterhin bestehen.

Gibts bald Zombies in Division 2?   19     0

Mehr zum Thema

Gibts bald Zombies in Division 2?

Das soll jetzt besser werden

Delta Errors: Seit geraumer Zeit sorgen diese Fehler bei vielen Spielern für nervige Verbindungsabbrüche. Laut den Entwicklern sind besonders die asiatischen Server betroffen, aber Spieler weltweit bleiben davon nicht verschont.

Die Entwickler haben bereits Änderungen am Backend vorgenommen, wodurch sich die Situation leicht gebessert haben soll. Ubisoft sucht aber dennoch weiter nach dem Ursprung der Probleme. Dieser soll aber schon möglichst bald gefunden werden, da die Delta Errors bei den Entwicklern momentan höchste Priorität haben.

Bessere Performance: Besonders in der Dark Zone - dem PvP-Gebiet von The Division 2 - kommt es aktuell immer wieder zu heftigen Einbrüchen der Bildwiederholrate. Laut den Entwicklern wurde nun eine erste Version eines Fixes für dieses Problem fertiggestellt. Dieser soll mit Title Update 9.1 im Mai erscheinen.

Zu mächtige Gegner: Ebenfalls mit TU 9.1 sollen Kämpfe gegen feindliche NPCs fairer werden - diese sind aktuell nicht nur zu aggressiv, sondern auch noch zu treffsicher. Auch werfen sie ihre Granaten zu perfekt - mit dem kommenden Patch wird Ubisoft auch diese Probleme angehen.

Raid 2 lässt weiter auf sich warten

Für das wohl größte Problem hat Ubisoft aktuell aber noch keine Lösung parat: Dem Spiel fehlt es aktuell einfach an frischen Inhalten. Zwar ist die Erweiterung Die Warlords von New York erst vor knapp zwei Monaten erschienen und damit noch relativ frisch, jedoch gab es seitdem keinen neuen Content mehr - und auch dem Addon selbst geht im Endgame die Puste aus, wie unser Test zeigt:

Warlords of New York im Test   33     3

Mehr zum Thema

Warlords of New York im Test

Die Community wartet deshalb sehnsüchtig auf den kommenden, zweiten Raid, der unter den Fans bislang nur unter dem Namen »The Foundry« (Deutsch: Die Gießerei) bekannt ist. Der Schlachtzug, an dem bis zu acht Spieler teilnehmen können, sollte ursprünglich schon im Oktober 2019 erscheinen.

Doch auch ein halbes Jahr später scheint Raid 2 noch weit entfernt: Wie der Entwickler im Stream verriet, soll der Raid definitiv noch im Frühling erscheinen. Da Ubisoft seine Spieler aber rechtzeitig vor dessen Erscheinen darüber informieren will, damit diese noch passende Ausrüstung farmen können, scheint ein Release mit Update 9.1 unmöglich. Der realistischste Zeitpunkt dürfte also das Title Update im Juni sein - wenn dieses Mitte Juni erscheint, könnte Ubisoft so den versprochenen Frühlings-Release einhalten.

zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.