The Elder Scrolls Online: Der neue DLC Markarth ist besonders für Solospieler spannend

ESO bekommt einen neuen Story-DLC: In Markarth bereisen wir den Westen von Skyrim und bekommen neue Inhalte für Singleplayer.

von Géraldine Hohmann,
19.09.2020 21:30 Uhr

Ihr spielt ESO lieber alleine? Dann ist vielleicht der neue DLC Markarth etwas für euch. Ihr spielt ESO lieber alleine? Dann ist vielleicht der neue DLC Markarth etwas für euch.

The Elder Scrolls Online wird noch größer - im Rahmen des ESO-Live-Events wurde der neue Story-DLC Markarth vorgestellt. Der entführt uns in die namensgebende Stadt im Westen Skyrims und bietet neue Inhalte für Solospieler.

Markarth erscheint am 2. November für den PC und am 10. November für Xbox und PS4 und wird die Geschichte um »Das Schwarze Herz von Skyrim« zu Ende erzählen. Zu dem jahresumfassenden Abenteuer gehört bereits das Addon Greymoor, in dem wir die dunkle Seite Himmelsrands erkunden und uns einem mächtigen Vampirfürsten stellen.

The Elder Scrolls Online: Greymoor im Test   92     5

Mehr zum Thema

The Elder Scrolls Online: Greymoor im Test

Mehr Inhalte für Solospieler

Highlight des neuen DLCs stellt die Solo-Arena dar, die eine spezielle Herausforderung für Einzelkämpfer bieten wird - ähnlich wie schon die Mahlstrom-Arena. Aber es steckt natürlich noch mehr im Finale des Schwarzen Herzens von Skyrim:

  • Neue Questreihen und Geschichten
  • Neue Sammlerstücke und Einrichtungsgegenstände
  • Neue Sets
  • Weitere Weltenbosse und Gramstürme

Besonders spannend ist aber das neue Gebiet, das die Map von ESO weiter vergrößert. Wenn ihr genau wissen wollt, welche Gebiete ihr in The Elder Scrolls Online bereits besuchen könnt und was euch dort erwartet, dann werft einen Blick in unseren interaktiven Reiseführer:

ESO: Wie ihr eure Lieblingsorte aus Skyrim, Morrowind und Co. neu erlebt   39     4

Mehr zum Thema

ESO: Wie ihr eure Lieblingsorte aus Skyrim, Morrowind und Co. neu erlebt

Was erwartet uns in Markarth?

Markarth ist eine der ungewöhnlichsten Städte Skyrims und bietet alleine optisch einiges zu entdecken. Denn die völlig aus Stein bestehende Stadt wurde einst von den Dwemern in den Fels gehauen, bevor sie ihre Heimat verließen und schließlich spurlos verschwanden.

Bereits in Skyrim konnten wir die spannendsten Geschichten aber unter der Erde erleben, wenn wir uns durch die Dwemer-Ruinen und unterirdischen Höhlen-Systeme gekämpft haben. Wie auch in Greymoor wird also die Unterwelt von Himmelsrand eine große Rolle spielen.

. .
. .

Die Stein-Stadt Markarth bietet auf jeden Fall etwas fürs Auge - aber die Gefahren lauern vor allem in der Unterwelt.

Kostenloser Prolog ab sofort spielbar

Wenn ihr euch selbst ein Bild machen wollt und das Grundspiel bereits besitzt, dann könnt ihr den Prolog zu Markarth ab sofort völlig gratis ausprobieren. Dafür geht ihr einfach in den Kronenshop und wählt dort den Markarth-Prolog aus. Dann könnt ihr ihn kostenlos herunterladen.

Den vollständigen DLC bekommen Mitglieder von ESO Plus ab dem 2. November ebenfalls kostenlos - alle anderen können ihn wie üblich separat im Kronen-Shop kaufen. Seid ihr noch unsicher, welche ESO-Erweiterungen ihr wirklich braucht? Bei uns findet ihr eine Übersicht über alle Addons, DLCs und Abo-Modelle:

The Elder Scrolls Online: Plus, Addons, Edition - was ihr für den Spielstart wirklich braucht   18     4

Mehr zum Thema

The Elder Scrolls Online: Plus, Addons, Edition - was ihr für den Spielstart wirklich braucht

Neben dem DLC wurden für ESO auch schon weitere Events angekündigt, bei denen ihr euch Belohnungen durch besondere Herausforderungen erspielen könnt:

  • "Himmelsrands vergessene Schätze" (23. September bis 5. Oktober)
  • Hexenfest (22. Oktober bis 3. November)
  • Feierlichkeiten der Unerschrockenen (25. November bis 12. Dezember)
  • Neujahrsfest (21. Dezember bis 2. Januar 2021)

Mehr zu den Inhalten, die Ende des Jahres zu ESO kommen, und den neuen Trailer findet ihr bei unseren Kollegen von Mein-MMO.de, die den Markarth-DLC und weitere Neuerungen im Detail vorgestellt haben.

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.