The Last of Us 2, Bloodborne & Days Gone für PC? Amazon legt falsche Fährte

Gestern Abend sorgte Amazon Frankreich teilweise für Verwirrung. Der Großhändler versprach PC-Releases zahlreicher PS4-exklusiver Titel.

von Fabiano Uslenghi,
16.04.2020 10:32 Uhr

Ellie und Joel sind verblüfft. Soll The Last of Us 2 wirklich für den PC kommen? Ellie und Joel sind verblüfft. Soll The Last of Us 2 wirklich für den PC kommen?

Seitdem Horizon: Zero Dawn überraschend den Sprung aus der PS4-Exklusivität auf den PC gelungen ist, kursieren fast regelmäßig die wildesten Gerüchte. Sony hat zwar durchaus in Aussicht gestellt, dass auch andere Exclusives eventuell für den PC umgesetzt werden, bis dahin wird es aber wohl noch ein Weilchen dauern.

Umso kurioser, dass am Abend des 15. April das Netz Kopf stand, da mehrere PS4-Exclusives plötzlich doch wieder für einen PC-Port infrage kamen. Der Grund für die Aufregung? Amazon Frankreich.

Die PS5 macht den PC schon vor Release besser & Horizon Zero Dawn ist der Beweis   71     18

Mehr zum Thema

Die PS5 macht den PC schon vor Release besser & Horizon Zero Dawn ist der Beweis

Was ist passiert?

Spieler sichteten gestern Abend zahlreiche PS4-Spiele, die auf Amazon Frankreich als PC-Version deklariert wurden. Das betraf teilweise sehr hochkarätige Titel und auch Spiele, die noch gar nicht erschienen sind. So versprach Amazon PC-Versionen zu Persona 5 Royal, Days Gone, Uncharted: The Nathan Drake Collection, Gran Turismo Sport und The Last of Us Part 2.

Das Besondere war in diesem Fall, dass es sich um keine haltlose Behauptung eines Users auf Twitter oder Reddit gehalten hat, sondern um echte Produkteinträge bei dem Großhändler schlechthin. Solche Entdeckungen müssen nicht immer was bedeuten, wie im Falle von Horizon: Zero Dawn kann es aber ein erster Hinweis auf eine Ankündigung sein. Deshalb bekam dieses Kuriosum wohl auch so viel Aufmerksamkeit.

Sony & Sega dementieren

Was in diesem Fall aber für Skepsis sorgte, war die große Anzahl an Spielen. Schließlich zögerten Sony und Sega auch nicht sehr lange. Wenige Stunden, nachdem die Produkte bekannt wurden, veröffentlichen beide Unternehmen Dementis.

Gegenüber IGN verfasste Sony ein knappes aber klares Statement, in dem die möglichen Portierungen als falsch bezeichnet wurden:

"Diese Auflistungen sind nicht akkurat. Wir haben keinerlei Ankündigung dazu gemacht, diese Spiele für den PC zu veröffentlichen."

Sega wiederum, der Publisher hinter Persona 5, bezeichnete gegenüber Gamespot die Einträge auf Amazon als falsch:

"Diese Auflistung ist ein Fehler und wir kümmern uns darum, dass sie entfernt werden und versuchen herauszufinden, wie das passiert ist."

Wie genau diese Einträge entstanden sind, ist bislang noch unbekannt. Es wird aber vermutet, dass sich eventuell ein Mitarbeiter bei Amazon Frankreich einen Scherz erlaubt hat.

zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen