The Wanderer - So schön war Frankenstein noch nie: malerisches Adventure interpretiert Literaturklassiker neu

Grüne Wiesen statt modriger Keller: In The Wanderer: Frankenstein's Creature erkundet Frankensteins Monster die Welt, um seine Bestimmung zu finden.

von Elena Schulz,
31.03.2019 11:56 Uhr

Im Adventure The Wanderer soll Frankensteins Monster zu sich selbst finden.Im Adventure The Wanderer soll Frankensteins Monster zu sich selbst finden.

Was heißt es, Mensch zu sein? Diese Frage stellt sich Frankensteins Monster nicht nur im Buch Frankenstein der Autorin Mary Shelley von 1818. Auch im Adventure The Wanderer: Frankenstein's Creature vom TV-Sender Arte und dem französischen Entwickler La Belle Games geht die unglückliche Kreatur dem Problem auf den Grund.

Die malerische Erzählung soll aber eine andere Seite von Frankensteins Monster zeigen. Statt düsterem Horror erwartet uns gemeinsam mit dem unheimlichen und schrecklich einsamen Wesen eine Reise durch eine farbenfrohe Aquarellwelt auf der Suche nach der eigenen Identität.

Arte-Co-Producer Adrien Larouzée erklärte gegenüber Polygon auf der GDC 2019, dass es vor allem um die Frage nach der Menschlichkeit gehe, nicht um Monster:

"Das Buch erzählt nicht nur von dem Monster, das wir aus der Popkultur kennen. Es geht auch darum, was es heißt, menschlich zu sein. Es handelt davon, was passiert, wenn die Seele eines Kindes im Körper eines Erwachsenen gefangen ist und nicht versteht, wie die Welt funktioniert."

Plus-Report: Sind Videospiele Kunst? Bestandsaufnahme einer Debatte

Die Story: Ein emotionales Monster

Im Spiel zeigt der junge Doktor Frankenstein seiner Kreatur die Welt. Bei der Reise stehen vor allem die Gefühle des Monsters im Vordergrund. Es kann mit Wut, Angst, Wahnsinn, Trauer oder Freude auf Entscheidungen des Spielers reagieren, was die Handlung und die Spielmechaniken beeinflusst.

Zudem verändern sich die Optik und sehr Sound je nach Emotionen. Je nachdem, welchen Weg wir einschlagen, soll am Ende eine andere Kreatur aus dem Spiel hervorgehen.

Mit den Gemütszuständen der Kreatur verändern sich auch die Optik und der Sound.Mit den Gemütszuständen der Kreatur verändern sich auch die Optik und der Sound.

Das Gameplay: Atmosphäre über Schwierigkeit

Über die Spielmechaniken ist noch nicht viel bekannt, als narratives Adventure wird The Wanderer aber vermutlich auf Erkunden, Rätsel und Dialoge setzen. Die ersten Screenshots lassen zudem eine Mischung aus 2D-Seitenperspektive und leichter Draufsicht erahnen.

Laut offizieller Webseite soll The Wanderer einfach zu bedienen sein und auf ein Game Over zu verzichten, was einen Fokus auf das Erlebnis an sich statt spielerischen Anspruch wahrscheinlich macht. Das Adventure könnte damit auch für jüngere Spieler oder Gelegenheitsspieler interessant sein.

Release & Plattformen

Der Release ist noch für 2019 auf PC, Nintendo Switch, sowie mobilen Plattformen geplant. Und falls ihr euch wundert, warum Arte als Publisher auftritt: Der staatlich finanzierte deutsch-französische Sender fördert Spieleprojekte mit besonderem künstlerischen oder kulturellen Wert, was bei The Wanderer vom Grafikstil und dem englischen Literaturklassiker als Vorlage herrühren dürfte.

The Wanderer: Frankenstein's Creature - Screenshots ansehen


Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen