The Witcher: Die wichtigsten Deleted Scenes von Staffel 1 drehen sich um Yennefer

Nicht jede gedrehte Szene hat es in Staffel 1 von The Witcher geschafft. Die Showrunnerin der Netflix-Serie Lauren S. Hissrich verrät, welche davon sie am meisten vermisst.

von Valentin Aschenbrenner,
28.01.2020 13:23 Uhr

Yennefer wird in der Netflix-Serie The Witcher von der Schauspielerin Anya Chalotra verkörpert. Yennefer wird in der Netflix-Serie The Witcher von der Schauspielerin Anya Chalotra verkörpert.

Bis es mit Staffel 2 der Netflix-Serie The Witcher weitergeht, müssen sich Fans noch bis Anfang 2021 gedulden. Und auch der angekündigte Animationsfilm Nightmare of the Wolf hat noch keine Starttermin. Die Wartezeit nutzt nun Showrunnerin Lauren S. Hissrich, um sich über die Deleted Scenes von Staffel 1 unterhalten.

In beiden Szenen, die Hissrich im Gespräch mit PureFandom enthüllt, geht es um die Zauberin Yennefer von Vengerberg, die in der TV-Serie von der Schauspielerin Anya Chalotra dargestellt wird.

Deleted Scene #1: Yennefer & Triss

Sowohl in den Romanen von Autor Andrzej Sapkowski, als auch in den Videospielen von CD Projekt Red gelten Yennefer und Triss als beste Freundinnen - und das obwohl sie sich mit Geralt von Riva sogar zwischenzeitlich denselben Liebhaber teilen.

Lauren S. Hissrich verrät im Interview, dass es in Staffel 1 von The Witcher ebenfalls eine Szene geben hätte sollen, die ihre Freundschaft etwas stärker beleuchtet: Und zwar zu dem Zeitpunkt, zu dem Triss Merigold noch in Aretuza als Zauberin trainiert wird:

"[Diese Szene] diente dazu, zu zeigen, wie weit Yennefer seit ihrem eigenen Training in Aretuza gekommen ist. Außerdem sollte sie zeigen, wie sich eine Art Lehrer/Schüler-Beziehung zwischen diesen beiden Zauberinnen entfaltet. Wenn ich daran denke, wie sich die ein oder andere Geschichte in Staffel 2 entfalten wird, wünschte ich mir, dass wir diese Szenen behalten hätten."

Triss Merigold und Yennefer von Vengerberg verbindet in den Romanen, Videospielen und der Netflix-Serie eine tiefgehende Freundschaft. Triss Merigold und Yennefer von Vengerberg verbindet in den Romanen, Videospielen und der Netflix-Serie eine tiefgehende Freundschaft.

Deleted Scene #2: Yennefer & Fringilla

Im Zuge der ersten Staffel von The Witcher schlägt sich Fringilla Vigo (Mimi Ndiweni) auf die Seite von Nilfgaard und nimmt damit eher die Rolle eines Antagonisten in der Geschichte ein. Hissrich hatte ursprünglich geplant, Fringilla etwas mehr Leinwand-Zeit zu verschaffen, damit der Zuschauer die Gelegenheit kommt, die Zauberin besser kennenzulernen:

"[In Folge 3] hätte es eine reizende Szene geben sollen, in der Yennefer, Fringilla und Sabrina darüber diskutieren, wie sie gegenüber ihrer Verwandlung empfinden - und wenn ich mich daran zurückerinnere, würde ich mir wünschen, dass wir sie behalten hätten. Es wäre ein wunderbares Beispiel einer Freundschaft unter Frauen gewesen und Fringilla mehr Hintergrund gegeben, bevor sie sich Nilfgaard anschließt."

Fringilla Vigo nimmt im Verlauf von Staffel 1 von The Witcher die Rolle eines Antagonisten ein: Die Zauberin verbündet sich mit Nilfgaard. Fringilla Vigo nimmt im Verlauf von Staffel 1 von The Witcher die Rolle eines Antagonisten ein: Die Zauberin verbündet sich mit Nilfgaard.

Dabei handelt es sich keineswegs um die einzigen Deleted Scenes, die es nicht in Staffel 1 von The Witcher geschafft haben. So veröffentlichte Lauren S. Hissrich beispielsweise das Skript der letzten Szene der finalen Episode - und wie das Ende anders hätte ablaufen können.

zu den Kommentaren (52)

Kommentare(52)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen