Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Traumspiele 2004: Sound

Die Musi spielt dazu

Der Dschungel von Far Cry lebt: Vögel zwitschern, Wasserfälle rauschen, Insekten summen - dank EAX und Ambient-Sound. Der Dschungel von Far Cry lebt: Vögel zwitschern, Wasserfälle rauschen, Insekten summen - dank EAX und Ambient-Sound.

Wie wichtig treibende oder Spannung erzeugende Musik für Spiele ist, wissen die Designer inzwischen sehr gut. GSC Game World schickt in Sachen Stalker beispielsweise das so genannte »FILMharmonic Orchstra« ins Rennen. Das 64-köpfige Ensemble hat sich auf Spiele-Soundtracks spezialisiert und gerade erst Melodien für Everquest 2 aufgenommen. Über die Anforderungen an die Musiker sagt Produzent Thomas Böcker: »Es müssen bestimmte Phrasen immer und immer wieder aufgenommen werden, mit wenig Variation. Das kann die Musiker leicht langweilen oder gar nerven. Da braucht man entsprechend professionelle Leute.« Die leichten Variationen der Musik sind vor allem für die dynamische Soundkulisse nötig, die auf Veränderungen im Spiel reagiert. Wenn beispielsweise in einem Shooter eine Ballerei ansteht, verändern sich Tempo und Intensität der Musik.

Immer wieder geben auch bekannte Bands Gastspiele, oder die Entwickler setzen bekannte Pop- und Rockstücke ein: In Gothic 3 wird wieder (nach Teil 1) die Mittelalter-Band In Extremo musizieren. Und für Battlefield Vietnam planen die Entwickler ein ähnliches Musik-Konzept wie in GTA Vice City: Aus den Lautsprechern der Helikopter sollen Hits der Sechziger und Siebziger dröhnen. (PET)

PDF (Original) (Plus)
Größe: 427,3 KByte
Sprache: Deutsch

3 von 3


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.