Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Trends von der E3 2002

Nirgendwo erfährt man so viel Neues wie auf der Spiele-Messe E3 -- und kann so viele potenzielle Hits Probe spielen. GameStar war für Sie mit sieben Redakteuren vor Ort in Los Angeles.

01.07.2002 15:12 Uhr

Stimmungsbild der durch PC-Spiele dominierten South Hall. Zu sehen sind Teile der Stände von Electronic Arts und Vivendi Universal Games. Stimmungsbild der durch PC-Spiele dominierten South Hall. Zu sehen sind Teile der Stände von Electronic Arts und Vivendi Universal Games.

Die E3 2002: 60.000 Fachbesucher aus 70 Ländern, 400 Aussteller, über 1.000 neue Produkte vom Spiel bis zum Cyberhandschuh - auch in diesem Jahr war die Messe (vom 22. bis 24.5. in Los Angeles) wieder ein echtes Mega-Ereignis. Und obwohl sich viel um die neuen Konsolen drehte, behaupteten die PC-Spiele ihre starke Position. Wir haben aufgrund der vielen hochklassigen neuen Titel erstmals die E3 zu unserem Haupt-Titelthema erkoren und berichten auf 32 Seiten über die besten Spiele der Fachmesse.

Trend 1: Unglaubliche Grafik

Im Fahrwasser der Geforce-Karten werden Spiele immer schöner - und zwar so, dass auch die Super-Titel von id und Epic weniger stark herausragen. Unreal 2 etwa bringt zwar die schönsten Landschaften auf den Schirm, aber Far Cry (aus Deutschland!) kann da fast mithalten. Doom 3 hat ungeschlagene Charakter-Modelle, doch die von Everquest 2 sehen beinahe genauso gut aus. Damit geht einher, dass fast alle Spiele großartige Wassereffekte haben - Pixelshading macht's möglich. Was vor kurzem bei Comanche 4 noch für Aufsehen sorgte, wird bis zum Ende des Jahres fast bei jedem 3D-Spiel zu bestaunen sein. Und auch die Strategiespiele haben bei der Darstellung von Gewässern deutlich zugelegt.

1 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.