Unfassbar reich durch Fortnite - Epic-Firmenchef Tim Sweeney auf Milliardärsliste, deutlich vor Gabe Newell

Der Erfolg von Fortnite: Battle Royale katapultiert Epics Firmenchef Tim Sweeney auf Bloombergs Liste der 500 reichsten Menschen.

von Stefan Köhler,
09.01.2019 14:11 Uhr

Es gibt erfolgreiche Spiele, und dann gibt es Fornite. Der Hit hat Epics Firmenchef Tim Sweeney zum Milliardär gemacht. Es gibt erfolgreiche Spiele, und dann gibt es Fornite. Der Hit hat Epics Firmenchef Tim Sweeney zum Milliardär gemacht.

Bloombergs Liste der 500 reichsten Menschen der Welt hat einen Neueinsteiger aus der Gaming-Branche: Tim Sweeney, Firmenchef und Gründer von Epic Games, hat es 2018 in den Club der Milliardäre geschafft. Bloomberg reiht ihn auf Platz 196 ein, sein Vermögen wird auf 7,16 Milliarden US-Dollar geschätzt, umgerechnet sind das etwa 6,25 Milliarden Euro.

Der immense Reichtum basiert vor allen Dingen auf dem Erfolg von Fortnite: Battle Royale. 2012 hatte sich der chinesische Tech-Riese Tencent für 330 Millionen US-Dollar bei Epic Games eingekauft, der Firmenwert wurde seinerzeit auf 825 Millionen US-Dollar geschätzt. Auf der Erfolgswelle von Fornite reitend wird Epic Games aktuell mit 15 Milliarden US-Dollar bewertet, Tim Sweeney hält 44,7 Prozent an Firmenanteilen.

Nicht nur der Chef macht Geld: Epic meldet 3 Milliarden Dollar Gewinn für 2018

Deutsche Entwickler über Engines - »Die Unreal Engine 4 profitiert enorm von Fortnite« PLUS 27:18 Deutsche Entwickler über Engines - »Die Unreal Engine 4 profitiert enorm von Fortnite«

Vor Gabe Newell eingestiegen

Sweeneys Reichtum steht und fällt also mit dem Wert seiner Firma. Die hat bis auf Fortnite jegliche Spieleentwicklungen im Jahr 2018 eingestellt, dafür ist man in der Breite mit der Unreal Engine 4 und dem frisch eingeführten Epic Store aufgestellt.

Deutlich reduzierte Spieleentwicklung, privat geführtes Unternehmen, Online Store - da klingelt doch etwas. Neben Sweeney hat es auch Gabe Newell auf die Liste geschafft, Valves Gründer und Firmenchef belegt dieses Mal aber "nur" Rang 353 mit 4,58 Milliarden US-Dollar, umgerechnet etwa 4 Milliarden Euro. Im Juli hatte Bloomberg Newell noch auf ein Rekordvermögen von 7 Milliarden US-Dollar geschätzt, in den letzten Monaten folgte allerdings der Absturz.

Die beiden Amerikaner kommen aber nicht einmal in die Nähe der zwei erfolgreichsten Gaming-Milliardäre, die beide aus China kommen: NetEase-Geschäftsführer William Ding belegt Rang 72 mit 14,4 Milliarden Dollar, Tencent-Mitgründer Zhang Zhidong wird auf 13,5 Milliarden Dollar geschätzt und hält damit Rang 82.

Die Top 3 der Milliardärsliste sollten kaum überraschen: Rang 1 belegt Amazon-Gründer Jeff Bezos (137 Milliarden Dollar), Microsoft-Gründer Bill Gates ist mit 92,5 Milliarden auf Rang 2 und den 3. Platz hält Großinvestor Warren Buffett mit 80,7 Milliarden Dollar.

Wie verdient Fortnite eigentlich so viel Geld? - Video: Und was am Battle Pass so "clever" ist 10:03 Wie verdient Fortnite eigentlich so viel Geld? - Video: Und was am Battle Pass so "clever" ist


Kommentare(227)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen