Diese Wohnung in der Unreal Engine 5 ist kaum von der Realität zu unterscheiden

Die Unreal Engine 5 lässt in beeindruckend realistischer Demo die Muskeln spielen.

von Alexander Köpf,
29.06.2021 14:35 Uhr

Unreal Engine 5 Archivz-Realism-Demo. (Bildquelle: Youtube/Jsfilmz) Unreal Engine 5 Archivz-Realism-Demo. (Bildquelle: Youtube/Jsfilmz)

Seit einiger Zeit steht die Early-Access-Version der Unreal Engine 5 gratis zur Verfügung. Seither machen sich Entwickler, Designer und viele mehr daran, die Grenzen der Next-Gen-Engine auszuloten. Im Fokus stehen dabei oftmals vor allem zwei neue Technologien, das Geometrie-System Nanite und die globale Beleuchtung Lumen.

So berichteten wir in der vergangenen Woche über eine Dschungel-Demo in der Unreal Engine 5, die sich zwar Assets aus der Unreal Engine 4 bedient, dank dem Detailgrad durch Nanite und der Beleuchtung durch Lumen jedoch wie ein Next-Gen-Crysis anmutet. Lest mehr dazu im folgenden Artikel:

Demo in der UE5 sieht aus wie Next-Gen-Crysis   74     5

Mehr zum Thema

Demo in der UE5 sieht aus wie Next-Gen-Crysis

Archivz-Realism-Demo beeindruckt mit Fotorealismus

Dass für die Unreal Engine 5 damit aber noch lange nicht Schluss ist, beweist eine weitere Demo, die der YouTuber Jsfilmz auf einer Nvidia Geforce RTX 3090 ausprobiert hat.

Eigentlich sollte man in Zusammenhang mit Spielen respektive Spiele-Engines zwar nicht zu inflationär mit dem Begriff Fotorealismus umgehen. Aber ebenso »eigentlich« ist Fotorealismus genau das, was die Archivz-Realism-Demo (hier geht's zum Marketplace der Unreal Engine) am besten beschreibt. Seht einfach selbst:

Link zum YouTube-Inhalt

Neben dem enorm hohen Detailgrad durch den stufenlosen Mesh-Algorithmus Nanite, den Jsfilmz durch Heranzoomen immer wieder demonstriert, steht vor allem die Beleuchtung im Brennpunkt der Demo. Ab Minute 2:00 etwa bewegt sich Jsfilmz in einen Wohnraum, genauer gesagt zunächst in ein Schlafzimmer.

Lumen: Globale Beleuchtung im Fokus

Achtet besonders auf Reflexionen und Verschattungen: Der Schattenwurf durch die Falten der Vorhänge beispielsweise, auch die der Bettdecke oder schlicht die Reflexionen auf den Fließen wirken sehr realistisch und physikalisch korrekt. Ermöglicht wird die Echtzeitberechnung durch Lumen, das sowohl Raytracing-Techniken auf Basis von Software als Hardware nutzt.

Besonders interessant sind auch die Spiegelungen in den Scheiben beziehungsweise wie stark diese ausfallen und wie viel Licht sie vom Schlafzimmer aus durchlassen (bei Minuten 2:30 zirka).

Bei Minute 4:10 betritt Jsfilmz einen weiteren Wohnraum. Hier finden sich bis auf ein Feuer und im Wind flatternde Vorhänge zwar ebenfalls nur statische Objekte, aber der Star der Szene ist erneut die Beleuchtung. Hier leistet Lumen ganze Arbeit und zeigt sein Potenzial beispielsweise in der diffusen Beleuchtung.

Was sonst noch alles in der neuen Engine von Epic Games steckt, erfahrt im GameStar-Podcast mit dem Design Lead der Unreal-Engine-Demos Matthias Worch:

Link zum Podcast-Inhalt

Wie ist eure Meinung? Ist das wirklich schon Fotorealismus? Schreibt es gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (103)

Kommentare(103)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.