Zinn, Eisen, Bronze & Kupfer in Valheim: So klappt die Metallverarbeitung

Wie bekommt man Schmezlofen und Schmiede in Valheim? Und findet man Kupfer, Zinn, Bronze und Eisen? Unser Guide erklärt es euch.

von Dennis Zirkler,
09.02.2021 17:15 Uhr

Der Smelter in Valheim ist die Grundlage für die Metallverarbeitung. Der Smelter in Valheim ist die Grundlage für die Metallverarbeitung.

Im neuen Survival-Hit Valheim fangt ihr als Niemand an, der Steine und Holz vom Boden aufsammelt und daraus erste Waffen und Werkzeuge baut. Damit ihr stärker werdet und alle der vier mächtigen Bosse erlegen könnt, müsst ihr euch unbedingt bessere Ausrüstung schmieden. Wie ihr an Bronze, Kupfer (Copper), Zinn (Tin), Eisen (Iron) sowie den Schmelzofen (Smelter) und die Schmiede (Forge) gelangt, die euch die Metallverarbeitung ermöglichen, erklären wir euch in diesem Guide.

Wie bekommt man Kupfer in Valheim?

Bevor ihr euch an die Metallverarbeitung wagen könnt, müsst ihr euch die Spitzhacke (Pickaxe) besorgen - wie das funktioniert, erklären wir euch in folgendem Artikel:

Valheim: Pickaxe Guide   3     4

Mehr zum Thema

Valheim: Pickaxe Guide

Habt ihr diese erfolgreich gebaut, müsst ihr in das Biom Schwarzwald (Black Forest) reisen - lauft dazu einfach geradeaus in eine Richtung. Der Text auf der Minimap gibt euch jederzeit Aufschluss darüber, in welchem Biom ihr euch gerade befindet, habt ihn also stets im Auge.

Kupfer ist das erste Metall, dass ihr verarbeiten könnt. Zum Glück ist es ziemlich leicht zu erkennen, denn ihr findet es in riesigen, moosbedeckten Felsen:

So sieht Kupfer in Valheim aus So sieht Kupfer in Valheim aus

Mit eurer Spitzhacke könnt ihr nun das Erz aus dem Vorkommen klopfen, allerdings solltet ihr beachten, dass das Erz ziemlich schwer ist - lasst vor eurem Ausflug in den Schwarzwald also am besten alles Unnötige in eurer Basis, damit ihr mehr tragen könnt.

Wie bekommt man Zinn in Valheim?

Für Zinn gelten dieselben Regeln wie für Kupfer: Ihr benötigt die Spitzhacke und müsst euch in den Schwarzwald begeben, außerdem wiegt auch dieses Erz ziemlich viel.

Ihr findet Zinn in der Nähe von Wasser, wo es in Form von silberglänzenden Steinen auf euch wartet:

Tin (Zinn) findet ihr in Valheim in diesen glänzenden Steinen. Tin (Zinn) findet ihr in Valheim in diesen glänzenden Steinen.

Wie bekommt man Bronze in Valheim?

Für das dritte Metall, Bronze, benötigt ihr Kupfer und Zinn aus den vorherigen Schritten. Ihr müsst diese in einem Schmelzofen einschmelzen und dann in der Schmiede kombinieren.

Wie ihr an diese beiden Gebäude gelangt, erklären wir euch im nächsten Schritt. Wie ihr nebenbei eine fesche Basis mit hübschen Langhäusern baut, erfahrt ihr in unserem Building Guide zu Valhalla.

Wie bekommt man Schmelzofen und Schmiede in Valheim?

Der schwierigste Schritt zur Metallverarbeitung ist der Bau von Schmelzofen und Schmiede, denn hierfür benötigt ihr nicht nur Holz und Steine, sondern auch Surtling-Kernen. Diese rötlich glühenden Kerne findet ihr als Loot bei den kleinen Flammenwesen namens Surtling.

Zeitlich effektiver ist aber ein Trip in den Dungeon Burial Chamber (Grabkammer): Nach dem ersten Update für Valheim findet ihr dort mehr von der Ressource. Begebt euch hierfür in den Black Forest und haltet nach Skeletten Ausschau - diese sind ein guter Indikator dafür, dass der Eingang zum Gewölbe in der Nähe liegt.

Der Eingang eines Dungeons in Valheim. Der Eingang eines Dungeons in Valheim.

In jeder Grabkammer gibt es einen Raum, in dem mehrere Surtling-Kerne gelootet werden können. Allerdings wimmelt es hier von mächtigen Gegnern wie den bereits erwähnten Skeletten und womöglich sogar untoten Draugr.

In unserem großen Anfänger-Guide erklären wir euch nicht nur, welche Ausrüstung und Items ihr für den Dungeon Trip unbedingt mitnehmen solltet, sondern geben euch auch wichtige Kampftipps:

Valheim: Unser Einsteiger-Guide   30     12

Mehr zum Thema

Valheim: Unser Einsteiger-Guide

Habt ihr insgesamt zehn Surtling-Kerne im Dungeon erbeutet, könnt ihr in eure Basis zurückkehren, den Schmelzofen und die Schmiede errichten und mit dem Schmieden von mächtiger Bronzeausrüstung beginnen.

Wie bekommt man Eisen in Valheim?

Habt ihr euch mit Bronzewerkzeugen und Bronzeausrüstung ausgestattet, lautet das nächste Ziel die Beschaffung von Eisen. Um dieses zu finden, gibt es drei verschiedene Wege:

Dungeons: Ihr begebt euch in den Dungeon Sunken Crypts - dafür müsst ihr aber zunächst einen Schlüssel besitzen, die ihr vom Boss The Elder bekommen könnt. Sucht dort nach glitschigen Haufen, den sogenannten Muddy Scrap Piles.

Diese können mit einer Bronze Pickaxe abgetragen werden und versorgen euch mit Iron Scraps, Leather Scraps und Withered Bones. Außerdem findet ihr in den Sunken Crypts Kisten, in denen Scrap Iron zu finden ist.

Meteoritenkrater: Die Meteor Crater findet ihr in allen Gebieten ab dem Black Forest. Diese Krater werden von Surtlings bewacht und die Meteoriten können, nachdem ihr die Flammenwesen erledigt habt, abgebaut werden, um Iron Scraps zu bekommen.

Eisenvorkommen: Eisen kann genau wie Kupfer und Zinn aus Eisenvorkommen geerntet werden. Diese findet ihr den Biomes Swamp (Sumpf) und Mountains (Gebirge).

Iron (Eisen) findet ihr in Valheim im Sumpf (Bild) oder in den Bergen. Iron (Eisen) findet ihr in Valheim im Sumpf (Bild) oder in den Bergen.

Habt ihr Iron Scraps bzw. Iron Ore gefunden, könnt ihr diese in euren Smelter packen und so zu Eisenbarren einschmelzen. Anschließend könnt ihr daraus mit der Forge Eisenwerkzeuge und Waffen herstellen.

In unserer Übersicht findet ihr alle anderen Guides zu Valheim auf GameStar.de.

zu den Kommentaren (21)

Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.