Venom - Sony kündigt nun doch kein R-Rating an

In wenigen Wochen kommt die Comic-Verfilmung mit Tom Hardy in die Kinos. Doch so düster und brutal soll es nun doch nicht werden: Statt einem R-Rating strebt Sony nun doch eine familienfreundliche Altersfreigabe an.

von Vera Tidona,
14.09.2018 16:00 Uhr

Venom - Im neuen Trailer zur Comic-Verfilmung wird Tom Hardy zum reißerischen Monster 2:58 Venom - Im neuen Trailer zur Comic-Verfilmung wird Tom Hardy zum reißerischen Monster

Nun also doch: Entgegen früheren Aussagen und Plänen des Regisseurs Ruben Fleischer (Zombieland), soll die als düster angekündigte Comic-Verfilmung Venom mit Tom Hardy als Anti-Held nun doch kein R-Rating erhalten. Vielmehr strebe man beim Filmstudio Sony eine familienfreundlicher Altersfreigabe von PG-13 an, hierzulande entspricht das eine FSK ab 12 Jahren.

Venom: Weniger düster und brutal als geplant

Was vor wenigen Tagen noch als Gerücht kursierte, wurde nun versehentlich mit einer zu frühen Kinoankündigung eines Filmtheaters bestätigt. Die AMC Kinokette hat wohl auf Drängen des Filmstudios vorsorglich den Eintrag wieder entfernt, auch von Seiten der Prüfstelle Motion Picture Association of America (MPAA) gibt es noch keinen entsprechenden Eintrag für den Film - doch der Unmut der Fans ist groß. Schließlich versprachen nicht zuletzt auch die ersten Trailer eine düstere und brutale Comic-Verfilmung, angelehnt an die Vorlage.

Inzwischen gibt es wohl Bestrebungen des Filmstudios, mit der abgeschwächten Altersfreigabe doch den Weg für eine künftige Verbindung zu den Spider-Man Filmen herzustellen. Dem steht jedoch die Aussage von Marvel-Chef gegenüber, dass Tom Holland als Spidey im Venom-Film nicht mitspielen wird.

Ohne R-Rating dennoch ein Erfolg?

Die letzten R-Rating Comic-Verfilmungen in den Kinos, wie Deadpool oder Wolverine 3: Logan machen deutlich, dass sie erfolgreich an den Kinokassen sein können, auch wenn man mit einer Freigabe ab 16 Jahren ein Großteil der Kinobesucher außen vor hält.

Es gibt aber auch Gegenbeispiele, wie etwa die erfolgreiche Batman-Trilogie von Christopher Nolan, die trotz der düsteren Stimmung eine Freigabe ab 12 Jahren erhielt (USA PG-13). Ob das auch für den Venom-Film zutreffen wird, sehen wir spätestens zum deutschen Kinostart am 3. Oktober.

Venom mit Tom Hardy

Die Comic-Verfilmung mit Tom Hardy als Reporter Eddie Brock aus den Marvel Comics geht eine Verbindung mit einem außerirdischen Wesen ein. Der Alien-Symbiont ergreift von ihm Besitz und verleiht ihm übernatürliche Kräfte, furchteinflößende Reißzähnen und eine extra lange Zunge. Eddie Brock versucht in einer neuen Stadt ein neues Leben zu beginnen. Doch finstere Mächte wollen seine Kräfte nutzen, um fünf neue Symbionten zu erschaffen.

Zur Besetzung gehören neben Tom Hardy als Eddie Brock/Venom, Michelle Williams (Manchester by the Sea) als Anne Weying, Riz Ahmed (Star Wars: Rogue One) als Dr. Carlton Drake/Riot, Scott Haze (Between Us) als Roland Treece, Jenny Slate (Das gibt Ärger) als Dora Skirth und Woody Harrelson in einer noch immer geheimen Rolle dazu.

Venom - Neuer Trailer zur düsteren Comic-Verfilmung zeigt Tom Hardy in Action 2:28 Venom - Neuer Trailer zur düsteren Comic-Verfilmung zeigt Tom Hardy in Action


Kommentare(60)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen