Warum im Remake von Age of Empires 2 alles neu gebaut werden musste

Im Vergleich zur Definitive Edition von Age of Empires 1 sieht das Remake des zweiten Teils dem Original noch recht ähnlich. Trotzdem wurden alle Assets komplett neu gebaut.

von Fabiano Uslenghi,
22.08.2019 18:09 Uhr

Im Zuge unseres Live-Programms zur gamescom 2019 haben wir uns auch die Definitive Edition von Age of Empires 2 genauer angeschaut. Im Live-Stream-Interview mit dem leitenden Entwickler von AoE 2, Bert Beeckman, haben wir einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Remakes erhalten und spannende Infos zur Grafik von AoE2 erfahren.

Laut Beeckman wurden im Gegensatz zur HD-Edition alle grafischen Elemente für das Remake von Age of Empires 2 vollständig neu gebaut. Das lag allerdings nicht nur an dem Anspruch eine vollwertige Neuauflage zu entwickeln, tatsächlich blieb den Entwicklern von den Forgotten Empires Studios gar nichts anderes übrig, da sie nicht über die originalen Grafik-Assets verfügten.

Age of Empires 2: Definitive Edition - 4K-Screenshots ansehen

Bereits für die Definitive Edition des ersten Teils waren alle grafischen Elemente wie Einheiten, Gebäude oder Umgebungen von Grund auf neu erstellt worden. Das war bei dem Remake für Age of Empires aber auch eindeutig sichtbar. Die Gameplay-Szenen aus dem Remake von Age of Empires 2 hingegen, sind im Vergleich zum ersten Teil sehr viel näher am Original.

Veteranen sollen sich sofort zurechtfinden

Da die Assets aber auch für Teil zwei komplett erneuert wurden, ist die Nähe zum Original durchaus beabsichtigt. Wie Beeckman uns im Interview versicherte, ist der Wiedererkennungswert der Einheiten bei Age of Empires 2 von großer Wichtigkeit.

"Es ist so wichtig in Age of Empires 2, wo sich so viele Einheiten gleichzeitig auf dem Schlachtfeld tummlen, dass du sie sofort erkennst. Besonders nach 20 Jahren und fünf Erweiterungen. Spieler müssen zurückkommen und in wenigen Sekunden die Einheiten identifizieren können."

Die Entwickler haben sich also zugunsten der Übersicht dafür entschieden, sich stark am Original zu orientieren. Und das, obwohl sie die Grafik-Assets von Grund auf neu bauen mussten.

Das gesamte Interview findet ihr in unserem Stream ab 02:46:07. Ihr könnt live in unseren Stream aber auch noch jede Menge Infos über andere Spiele erhalten, denn wir übertragen noch bis Samstag Abend live von der Messe.

Noch mehr News und Trailer von der gamescom findet ihr außerdem auf unserer Themenseite.

Age of Empires 2: Definitive Edition - E3-Trailer zeigt 4K-Grafik und neue Kampagne 1:07 Age of Empires 2: Definitive Edition - E3-Trailer zeigt 4K-Grafik und neue Kampagne


Kommentare(57)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen