Watch Dogs 3 - Hinweise auf Release 2019 aufgetaucht, was ist dran?

Ein möglicher Leak deutet auf ein Watch Dogs 3 hin, das 2019 erscheint und in London spielt. Die Quelle ist zwar unsicher, wird aber nun von einem bekannten Insider gestützt.

von Christian Just,
18.03.2019 16:30 Uhr

Bekommt Watch Dogs 2 noch 2019 einen Nachfolger? Wir haben ein paar Hinweise untersucht.Bekommt Watch Dogs 2 noch 2019 einen Nachfolger? Wir haben ein paar Hinweise untersucht.

Gleich vorweg, diese Meldung enthält unbestätigte Gerüchte. Aber dafür so spannende, dass wir sie euch nicht vorenthalten wollen. Es geht um ein mögliches Watch Dogs 3, das seitens Ubisoft noch nicht offiziell angekündigt wurde.

Dafür tauchte im Februar auf 4chan ein möglicher Leak auf, der die Features von Watch Dogs 3 grob umreißt und über den wir bereits berichtet haben:

  • Watch Dogs 3 soll 2019 erscheinen und in London spielen.
  • Soll sich beim Kampfsystem mehr auf kleinere Schusswaffen und Messer konzentrieren, mit einem größeren Schwerpunkt auf Hacking.
  • Soll neuen Charakter vorstellen. Spieler kann wie bei Far Cry 5 »männlich« oder »weiblich« wählen, aber erlebt bei beiden Geschlechtern die gleiche Geschichte.

Bislang blieben die Informationen völlig unsicher, jetzt hat sich aber etwas bewegt. Ihr kennt doch sicher Jason Schreier, seines Zeichens Kotaku-Redakteur und bekannt für gute Kontakte in der Industrie-Szene.

Bekannter Insider deutet Richtigkeit an

Auf Twitter nahm Schreier zu dem Leak Stellung: Nach kurzer Verwirrung stellte er klar, dass er nicht glaubt, dass ein anderer Teil des Leaks der Wahrheit entspricht. Dieser beschäftigt sich mit einem angeblichen neuen Assassin's Creed. Als ein Nutzer Schreier nun fragte, ob der Teil über Watch Dogs 3 wahr sei, antwortete der Journalist mit einem Emoji der britischen Flagge. Das ist zwar immer noch keine offizielle Bestätigung, dass Watch Dogs 3 in London spielt, aber die Chancen stehen besser. Über einen Release dieses Jahr sagt das freilich nichts aus.

Immer noch nicht alles: Im weiteren Verlauf des Threads hebt Jason Schreier hervor, dass Ubisoft »nicht eben subtil« vorgeht. Dazu verlinkt er einen Artikel auf Kotaku, der sich bereits 2017 mit einem geänderten Ende von Watch Dogs 2 beschäftigt. So finden sich nun Koordinaten im Spiel, die »zufällig« auf Google Maps direkt nach London führen.

Glaubt man den Maschinen, ist Watch Dogs 3 ohnehin schon jetzt bestätigt: Im April 2018 berichteten wir, dass Ubisofts KI Sam fröhlich über den Entwicklungsstand von Watch Dogs 3 plauderte. Laut Künstlicher Intelligenz Sam sei »der aktuelle Build von Watch Dogs 3 bereits sehr stabil« gewesen. Das lässt hoffen, dass der mögliche Release tatsächlich noch 2019 stattfinden kann.

Einige unserer Leser waren sich vor einiger Zeit sogar sicher, dass ein mysteriöses Skell-Video von Ubisoft etwas mit Watch Dogs 3 zu tun hat, wohingegen wir ein Tom-Clancy-Spiel vermuteten. Wer hier am Ende Recht und wer Unrecht hat, wird die Zeit zeigen.

Assassin's Creed und Watch Dogs - Neuer Hinweis auf gemeinsames Universum aufgetaucht

News: Zelda: Breath of the Wild bekommt Season Pass - Hinweis auf Watch Dogs 3 in London 3:39 News: Zelda: Breath of the Wild bekommt Season Pass - Hinweis auf Watch Dogs 3 in London


Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen