Wird die Trickreich-Allianz in Dota Underlords das neue Meta?

Die Trickreiche-Allianz von Dota Underlords könnte sich mit dem neuesten Update vom Underdog zum neuen Meta erheben.

von Mathias Dietrich,
16.08.2019 10:20 Uhr

Der Scharfschütze von Dota Underlords hat allen Grund sich zu freuen. Denn in Zukunft wird er wohl beliebter sein.Der Scharfschütze von Dota Underlords hat allen Grund sich zu freuen. Denn in Zukunft wird er wohl beliebter sein.

Das wöchentliche Update für Dota Underlords ist da und - wie bereits angekündigt - kümmert es sich hauptsächlich um das Balancing der einzelnen Einheiten. Unter anderem passt es den Moloch (Juggernaut) an, dessen Wirbelattacke noch nicht ganz so funktionierte, wie sie soll und bringt eine wichtige Verbesserung für die Trickreich (Scrappy)-Allianz.

Neben den Balancing-Änderungen gibt es auch eine Reihe von Anpassungen am Benutzerinterface und diverse Bugfixes. Das neue Matchmaking für Lords of White Spire erklärten wir hingegen erst in einer eigenen News. An dieser Stelle werden wir nur auf die Helden und Items eingehen. Eine vollständige Auflistung aller Änderungen gibt es wie immer in den offiziellen Patchnotes.

Das ändert sich am Balancing

Helden

Moloch (Juggernaut):

  • Greift sein aktuelles Ziel während seiner Drehung weiterhin an.
  • Durchbricht jetzt Betäubungen, selbst wenn diese durch den Angriff ausgelöst wurde, die Klingenzorn eingeleitet hat.

Ogermagier (Ogre Magi):

  • Manakosten seines Skills auf 0 reduziert, die Abklingzeit ist immer noch 5 Sekunden.

Puck (Puck):

  • Der Phasenwechsel wird nicht mehr ausgelöst, wenn Puck verhext oder betäubt ist, oder gezwungen wird, ein Ziel anzugreifen.
  • Der Phasenwechsel hebt jetzt Betäubungen auf, selbst wenn diese den Phasenwechsel auslösten.

Razor (Razor):

  • Durch einen Fehler erlitten Einheiten, die nur 1 Feld entfernt waren, 50% mehr Schaden als gewollt durch das Plasmafeld.
  • Ein weiterer Fehler sorgte dafür, dass Einheiten, die 3 Felder entfernt waren, nur den halben Schaden durch das Plasmafeld erlitten.
  • Der Schaden wurde manchmal zu früh berechnet.

Sandkönig (Sand King):

  • Überarbeitung der Fähigkeit »Ätzendes Finale«. Der Sandkönig vergiftet Feinde für 3,5 Sekunden. Nach Ablauf dieser Dauer explodiert das Gift aus dem Feind heraus und richtet an allen umliegenden Einheiten Schaden an und verlangsamt deren Angriffe. Wenn das Ziel nach diesem Angriff noch lebt, halbiert sich der Schaden.
  • Verlangsamung des Angriffstempos reduziert. Von 3,5 Sekunden auf 1,75 Sekunden.
  • Flächenschaden angepasst beim Tod von Zieleinheiten angepasst: 60/110/160 zu 50/100/200
  • Flächenschaden bei Ablauf des Gifts reduziert: 55/100/190 zu 25/50/100.

Scharfschütze (Sniper):

  • Neue Allianzzugehörigkeit: Von Tödlich, Jäger zu Tödlich, Jäger, Trickreich
  • Die Fähigkeit Gnadenschuss sucht sich jetzt ein neues Ziel, wenn das ursprünglich anvisierte während dem Zaubervorgang stirbt und wird nicht mehr zurückgesetzt.

Gezeitenjäger (Tidehunter):

  • Rüstung von 5 auf 10 geändert
  • Maximale Gesundheit erhöht: 850/1700/3400 zu 1100/2700/5500
  • Minimalen Angriffsschaden erhöht: 45/90/180 zu 60/120/250
  • Maximalen Angriffsschaden erhöht: 55/110/220 zu 70/150/300

Gegenstände

Blutdorn (Bloodthorn):

  • Einheiten die betäubt oder verhext sind oder eine passive Fähigkeit besitzen, werden nicht mehr als Ziel genommen.

Helm der Unsterblichkeit (Helm of the Undying):

  • Unsterbliche Einheiten fügten Gegnern manchmal Rundenschaden zu. Dieser Fehler wurde behoben.
  • Durch einen Fehler aktivierten Blutjäger (Bloodseeker) den Helm nicht beim verbluten, starben aber auch nicht.

Kugel der Erneuerung (Refresher Orb):

  • Zusätzlich zu den existierenden Fähigkeiten setzt die Kugel jetzt auch die Abklingzeiten von Einheiten innerhalb von 1 Zelle Entfernung halbiert und deren Mana um 25 wiederhergestellt.

Beschwörungsstein (Summoning Stone):

  • Die Klone des Plasmawächters (Arc Warden) profitierten nicht von dem Bonus. Der Fehler wurde behoben.

Welche Taktiken werden jetzt besser?

Der Moloch (Juggernaut) wurde durch seine Änderungen viel mächtiger und wird dadurch wohl häufiger eingesetzt werden. Fast noch wichtiger ist jedoch die Änderung am Scharfschützen (Sniper). Da dieser nun auch der Trickreich (Scrappy)-Allianz angehört, könnt ihr deren vollen Sechserbonus aktivieren, ohne auf die relativ seltenen Tier-5-Techniker angewiesen zu sein. Auch den Viererbonus könnt ihr schneller bekommen, der besonders im frühen Spiel sehr stark sein kann.

Versteckter Nerf für Stämmig (Brawly)/Jäger (Hunter)? Die neue Verbesserung des Scharfschützen (Sniper) wird dafür sorgen, dass mehr Spieler ihn nutzen werden. Da in Dota Underlords alle Spieler aus dem gleichen Einheitenpool ziehen und die Anzahl der Helden begrenzt ist, bedeutet das, dass es schwerer wird an die Einheit zu gelangen.

Die Allianzkombination aus Stämmig (Brawny) und Jäger (Hunter) setzte bisher bei ihrem dritten Jäger stets auf Lykan (Lycan) oder den Scharfschützen (Sniper). Ersterer wird bereits von Nutzern der Wild-Allianz genutzt. Nun wird der Scharfschütze zudem von Trickreich (Scrappy)-Spielern verwendet. Damit wird es schwerer, den Jäger-Bonus zu vervollständigen.

Auch eine neue Kombo scheint auf den ersten Blick ziemlich gut zu werden: Zwei Gezeitenjäger (Tidehunter) zusammen mit den Kugeln der Erneuerung (Refresher Orb). Nicht nur teilen diese stärker aus, sondern halten auch mehr ab. Zusammen mit dem neuen Bonus der Kugeln, können sie sich zudem gegenseitig hochheilen.

Trailer zu Dota Underlords zeigt das Taktik-Spinoff für Steam, iOS & Android 0:33 Trailer zu Dota Underlords zeigt das Taktik-Spinoff für Steam, iOS & Android


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen