World War Z verkauft sich in der Launch-Woche über eine Million Mal - Diese Verbesserungen sind geplant

World War Z konnte sich auf allen Plattformen gleichmäßig gut verkaufen. Der Entwickler war vor allem über die Zahlen aus dem Epic Store überrascht. Ein erster Patch ist bereits in Entwicklung.

von Mathias Dietrich,
24.04.2019 09:50 Uhr

In World War Z bekämpft ihr gigantische Zombiemassen. Und das bald auch in privaten Lobbies.In World War Z bekämpft ihr gigantische Zombiemassen. Und das bald auch in privaten Lobbies.

Seit dem Release von World War Z hat sich der Zombie-Shooter auf allen Plattformen zusammen insgesamt über eine Millionen Mal verkauft. Außerdem äußerte sich das Team bereits zu den Inhalten des ersten Updates. Derzeit steht die Fehlerbehebung im Vordergrund.

Gleichmäßige Verteilung der Verkäufe

Den Aussagen von Studio Mitbegründer Matthew Karch zufolge verteilen sich die Verkäufe hierbei relativ gleichmäßig auf die einzelnen Plattformen. So hatte man nach Launch ganze 70.000 Spieler, die zur selben Zeit auf Zombiejagd gingen und sah sehr ähnliche Zahlen auf der Playstation 4, der Xbox One und dem PC.

Gute Absätze auch im Epic Games Store: Kurz vor der Veröffentlichung gab das Team seinerzeit bekannt, dass es den Shooter auf PC nur im bei Spielern stark kritisierten Epic Games Store geben wird. Und das hatte Auswirkungen: Karch erklärt, dass die PC-Verkäufe in den USA nur ein Viertel der weltweiten Absätze für den Heimcomputer ausmachen. Außerhalb der Vereinigten Staaten hingegen waren die Verkäufe wohl »überraschend stark«.

World War Z - Screenshots ansehen

Arbeiten am ersten Patch haben begonnen

Aktuell werkelt das Team vor allen an einer Reihe von Fehlerbehebungen auf allen Plattformen. Zum Beispiel wird der Fortschritt derzeit bei manchen Spielern nicht korrekt gespeichert und wieder andere berichten von korrupten Speicherständen. Speziell auf dem PC kümmert sich das Studio aktuell um die folgenden Bugs:

  • Abstürze beim Spielstart
  • Freunde sind in der Freundesliste unsichtbar und können nicht eingeladen werden
  • Manche Spieler verlieren ihren Fortschritt nach einem Absturz
  • Das Spiel stürzt ab, wenn man das <-Zeichen im Chat benutzt
  • Vulkan aktiviert sich automatisch wenn DirectX 11 ausgewählt ist
  • Es gibt Probleme mit dem Keybinding
  • Einige Spieler erhalten keine Waffenerfahrung
  • Manche Spieler erhalten nicht alle Waffen des Vorbesteller »Lobo-Packs«.

Private Lobbys kommen: Auf Twitter kündigte der Entwickler weiterhin private Lobbies an. In Zukunft werdet ihr also gezielt ausschließlich mit euren Freunden spielen können.

In unserem Test beeindruckten uns gerade die riesigen Zombiehorden, das Gameplay selbst ist hingegen sehr standardmäßig, aber solide. Durch das Freischalten von Waffen ist der Titel gerade etwas für Genre-Fans. Ein paar Freunde solltet ihr allerdings mitbringen, denn mit den Bots für den Solo-Modus ist die Luft schnell raus.

Plus-Report: Zombies im historischen und popkulturellen Kontext - Faulige Faszination

World War Z - Fazit: Der beste Ersatz für Left 4 Dead 3 8:27 World War Z - Fazit: Der beste Ersatz für Left 4 Dead 3


Kommentare(94)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen