XCOM 2: War of the Chosen - Addon ist so groß, dass die Entwickler es zu XCOM 3 machen wollten

Die Erweiterung XCOM 2: War of the Chosen wurde im Laufe der Produktion so umfangreich, dass die Entwickler tatsächlich über einen Release als XCOM 3 nachgedacht haben.

von Stefan Köhler,
16.06.2017 13:48 Uhr

In XCOM 2: War of the Chosen kämpft der Spieler gegen drei neue Alienbosse.In XCOM 2: War of the Chosen kämpft der Spieler gegen drei neue Alienbosse.

XCOM 2: War of the Chosen wäre fast als XCOM 3 veröffentlicht worden. Das teilte der Entwicklungsleiter Jake Solomon den Kollegen von Polygon im Rahmen der E3 mit. Die Erweiterung ist so umfangreich, dass Firaxis tatsächlich überlegt hatte, sie als Basis für den dritten Teil der Rundenstrategie-Reihe zu veröffentlichen.

Der Plan scheiterte an der Erzählung: Laut Solomon steckt genug neues Gameplay in War of the Chosen, allerdings will man nur dann einen Nachfolger veröffentlichen, wenn man auch eine neue Geschichte erzählen kann. Und hier erweitert War of the Chosen XCOM 2 nur, ohne eine eigene Narrative aufzubauen. In XCOM: Enemy Unknown war die spielergeführte Organisation noch der Verteidiger der Menschheit gegen die Alieninvasion, in XCOM 2 hat die XCOM-Truppe den Kampf verloren und muss nun aus dem Untergrund agieren.

Offensichtlich soll sich für XCOM 3 das Blatt also nochmal wenden. Bis dahin erzählt War of the Chosen die Geschichte der namensgebenden Auserwählten: Das sind drei Alien-Kommandanten, gegen die der Spieler mit seiner Truppe kämpfen muss. Dabei helfen drei neue Widerstandgruppen, die sich im Laufe des Spiels dem Spieler anschließen können. War of the Chosen soll ungefähr doppelt so umfangreich wie bisherige XCOM-Erweiterungen werden.

War of the Chosen soll am 29. August für PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen.

XCOM 2: War of the Chosen - Ankündigungs-Trailer zur Erweiterung 2:10 XCOM 2: War of the Chosen - Ankündigungs-Trailer zur Erweiterung

XCOM 2: War of the Chosen - Screenshots ansehen


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen