Sims 4: Spieler sperrt ganze Nachbarschaft in seinem Haus ein und filmt es

Youtuber Let's Game It Out hat wieder zugeschlagen: Diesmal spielt er Keanu Reeves, der in einem absurden Video zu Die Sims mal eben seine ganze Nachbarschaft entführt.

von Elena Schulz,
19.02.2020 10:17 Uhr

Hand aufs Herz: Habt ihr früher zu den Sims-Spielern gehört, die brav erst ein Haus bauen und dann ihre Familie großziehen? Oder ist da vielleicht mal die ein oder andere Leiter aus dem Pool verschwunden, während ein Sim einen Badegang gewagt hat?

Wenn ihr euch dafür schämt, keine Sorge! Es geht noch viel schlimmer: Das beweist Youtuber Let's Game It Out, der nach seinem humorvollen Zoo-Chaos in Planet Zoo Die Sims 4 als seinen nächsten Spielplatz für ein absurdes Video ausgewählt, das wir über der News für euch eingebunden haben.

Im Video erstellt er sich erst harmlos einen Charakter, der auch noch nach dem aktuell extrem beliebten Schauspieler Keanu Reeves aussieht, der unter anderem auf der E3-Bühne von Cyberpunk 2077 Jubelstürme auslöste. Aber der ist doch ein Guter und würde nichts Schlimmes tun, oder? Okay, offenbar doch.

Der Youtuber beginnt schnell, mit den Verschließmechanismen der Türen im Spiel zu experimentieren. Die lassen sich nämlich so einstellen, dass nur noch bestimmte Personen hindurch dürfen. Keanu kann das Haus dann zum Beispiel noch verlassen, andere Sims aber nicht.

That escalated quickly

Das nutzt er dazu, um erst einen einzelnen Sim in einen unfreiwilligen Zimmergenossen zu verwandeln und anschließend seine ganze Nachbarschaft zu entführen und einzusperren, während Keanu seine künstlerische Ader entdeckt und das seltsame Bild festhält.

Let's Game It Out testet beim Spielen regelmäßig Grenzen aus, indem er absurde und kreative Szenarien in seinen Videos erschafft. Humor ist bekanntlich Geschmackssache, aber der Youtuber zeigt auf jeden Fall, wie viel in solchen Spielen abseits dessen möglich ist, was die Entwickler vorgesehen haben. Trotzdem: Das Video dient natürlich nur der Unterhaltung, sperrt bitte keine Nachbarn ein!

zu den Kommentaren (30)

Kommentare(30)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen