Acers GD245HQ dient als Paradebeispiel für die enorme Wichtigkeit der maximalen Helligkeit bei 3D-Monitoren. Die technischen Rahmenbedinungen passen beim GD245HQ: Mit 8 Millisekunden reagiert das Display sehr flott, dank starker Kontraste und guter Bildqualität steht einwandfreiem Spielen in 2D nichts im Wege. Mit einer maximalen Helligkeit von 256 cd/m² liegt der Acer GD245HQ aber deutlich hinter der Konkurrenz mit über 350 cd/m² zurück. Das resultiert in einem merklich dunkleren 3D-Bild, das trotz exzellentem Tiefeneindruck und Flimmerfreiheit nicht recht überzeugen kann.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.