Acers GD245HQ dient als Paradebeispiel für die enorme Wichtigkeit der maximalen Helligkeit bei 3D-Monitoren. Die technischen Rahmenbedinungen passen beim GD245HQ: Mit 8 Millisekunden reagiert das Display sehr flott, dank starker Kontraste und guter Bildqualität steht einwandfreiem Spielen in 2D nichts im Wege. Mit einer maximalen Helligkeit von 256 cd/m² liegt der Acer GD245HQ aber deutlich hinter der Konkurrenz mit über 350 cd/m² zurück. Das resultiert in einem merklich dunkleren 3D-Bild, das trotz exzellentem Tiefeneindruck und Flimmerfreiheit nicht recht überzeugen kann.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen