Der Core i5 750 besitzt im Gegensatz den Core-i7-Prozessoren für den Sockel 1156 keine virtuellen Rechenkerne per Hyperthreading. Doch auch ohne die Technik überzeugt der Prozessor mit hoher Spieleleistung. Die vier Kerne takten mit 2,67 GHz und können dank Turbo-Modus bei Bedarf die Rechenleistung auf bis zu 3,2 GHz erhöhen. Allerdings erreicht die CPU diese Maximalstufe nur, wenn höchstens einer der vier Kerne ausgelastet werden und die Prozessortemperatur sich im von Intel festgelegten Rahmen bewegt.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen