Call of Duty: Infinite Warfare

Genre: Ego-Shooter

Entwickler: Infinity Ward

Release: 04.11.2016 (PC, PS4, Xbox One)

Wertungzu Call of Duty: Infinite Warfare
GameStar

»Infinite Warfare bietet eine Popcorn-Action-Kampagne und einen tollen Zombie-Modus, der Multiplayer ist nur Dienst nach Vorschrift.«

GameStar
Abwertung-2

08.11.2016

Infinite Warfare reduziert die Grafikdetails teilweise ungefragt, was durch den hohen Bedarf nach VRAM und Arbeitsspeicher auf vielen PCs vorkommt. Außerdem ist die Maussteuerung teils schwammig und die Lag-Kompensation im Multiplayer macht Probleme. Insgesamt werten wir deshalb um zwei Punkte ab.

81GameStar 79GameStar
Präsentation
  • abwechslungsreiche Schauplätze
  • tolle Partikel- und Spezialeffekte
  • sehr gute englische Sprecher
  • wuchtige Soundkulisse mit wenigen Ausnahmen
  • bestenfalls mittelmäßige deutsche Synchronisation

Spieldesign
  • hervorragendes Spiel- und Waffengefühl
  • Jackal-Gleiter und Schwerelos-Abschnitte sorgen für Abwechsl
  • sechs unterschiedliche RIGs im Multiplayer
  • generisches Multiplayer-Mapdesign
  • einige nervige Gegner-Spawns

Balance
  • sechs Schwierigkeitsgrade
  • gut gesetzte Checkpoints
  • RIGs und Maps gut ausbalanciert
  • verbesserungswürdiges Matchmaking-System
  • regelmäßige KI-Gegner-Aussetzer

Story/Atmosphäre
  • toll gemachte Zwischensequenzen
  • Mittendrin-Atmosphäre dank wuchtiger Soundkulisse
  • CoD-typische Bombastmomente
  • Geschichte plätschert dahin, keine wirklichen Höhepunkte
  • enttäuschender Bösewicht

Umfang
  • optionale Nebenmissionen und All-Gefechte
  • witziger und motivierender Zombie-Koop-Modus
  • zwölf Multiplayer-Maps
  • Multiplayer-Modus mit etlichen Freischaltmöglichkeiten
  • kaum Kampagnen-Wiederspielwert

So testen wir

Wertungssystem erklärt

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen