»Als Entwickler sind wir Engine-Anbietern ausgeliefert!«

von DevPlay ,
05.04.2020 05:00 Uhr

Wie abhängig sind Spielestudios tatsächlich von Engines und ihren Herstellern? Und wo liegen die Vor- und Nachteile verschiedener Anbieter? Diese Fragen beantworten deutsche Entwickler in dieser Folge von DevPlay.

Bei DevPlay versammeln sich deutsche Studiochefs mit langjähriger Erfahrung in der Spielebranche. Zusammen mit ihren Gästen geben sie ihre professionelle Einschätzung zu aktuellen Themen oder sprechen über ihre Erfahrungen als Entwickler. In dieser Folge sind mit dabei:

- Adrian Goersch, Managing Director von Black Forest Games (Destroy All Humans!)

- Jan Klose, Managing Director von Deck13 (The Surge 2)

- Patrick Wachowiak, Art- und UI-Designer und Mitbegründer von Chasing Carrots (Good Company)

- Paul Lawitzki, Coder und Game Designer bei Chasing Carrots

Diesmal haben sich Verfechter vier verschiedener Engines aus drei Studios versammelt. Während Chasing Carrots mit der Unity-Engine arbeiten, hat Coder Paul Lawitzki so seine Kritikpunkte und sieht sich gerne nach anderen Möglichkeiten um. Deck 13 arbeitet seit einiger Zeit mit der hauseigenen Engine - Black Forest Games hingegen ist von der eigenen Engine auf Unreal umgestiegen. 

Doch worin liegen die Unterschiede? Was macht eine gute Engine aus? Wie hat sich der Engine-Markt in den letzten Jahren verändert? Und kann man heute mit der Herstellung von Engines überhaupt noch Geld verdienen?

Hinweis: Diese Folge von DevPlay wurde vorproduziert und ist bereits mehrere Wochen alt. Selbstverständlich halten sich auch die Devs an die aktuellen Regeln und sitzen brav im Home Office.

Über diese Serie

Auf ihrem YouTube-Kanal DevPlay geben deutsche Spieleentwickler einen Blick hinter die Kulissen: Wie funktioniert die Spielebranche in Deutschland? Wie stehen die Designer zu Trends à la Open World und Virtual Reality? Wie lief die Arbeit an Spielen wie Lords of the Fallen oder Elex ab? Neue Folgen ihrer Talkrunde veröffentlichen die Designer zwei Wochen vorab exklusiv auf GameStar Plus, und zwar im Regelfall jeden Sonntag. 

Jetzt mit Plus alles sehen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Zugang zu allen Artikeln, Videos & Podcasts
Praktisch werbefrei
Optional: digitales Heftarchiv
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Wahnsinnige Vorteile mit GameStar Plus

Noch kein Plus-Mitglied? Plus gibt’s für alle, die mehr wissen wollen.

mehr zu Plus oder einloggen