Hall of Fame: Diablo - Bleibt ein Weilchen und schaut zu

Samstag, 24. Dezember 2016 um 08:00

Vor 20 Jahren begründete Diablo ein neues Genre: die modernen Action-Rollenspiele. Als Inspirationen dienen Rogue-Klone wie Moria und Angband sowie das Rundentaktikspiel Ufo: Enemy Unknown. Moment mal: Rundentaktik? Ja, auch Diablo soll anfangs rundenbasiert ablaufen. Auf Druck von Geldgeber Blizzard ändert der Diablo-Erfinder David Brevik dann jedoch den Spielablauf von Runde auf Echtzeit. Die Ändertung geht schnell, hat aber tiefgreifende Folgen. Denn sie ist ein kleiner Klick für einen Programmierer, aber ein großer Klick für die spielende Menschheit: Brevik erschafft einen modernen Klassiker.

Im Hall-of-Fame-Video zum ersten Diablo blickt Heinrich Lenhardt zurück auf strapazierte Zeigefinger, 16 Dungeon-Etagen und acht Bewegungsrichtungen. Er sammelt Beute, lauscht den legendären Gitarrenakkorden im Dörfchen Tristram und bleibt ein Weilchen, um Deckard Cain zuzuhören. Ergebnis: Die Suchtwirkung von Diablo hat die Jahrzehnte sehr gut überstanden, es war und ist ein legendärer Höllentrip.

Zum History-Artikel auf GameStar Plus: So entstand Diablo

Jetzt mit Plus alles sehen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Gratis-Spiele & Rabatte
Print-Abonnenten sparen bis zu 40%
Optional: Heftarchiv inkl. alle Hefte seit 1997 & 2.600 Heftvideos
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Wahnsinnige Vorteile mit GameStar Plus

Noch kein Plus-Mitglied? Plus gibt’s für alle, die mehr wissen wollen.

mehr zu Plus  oder  einloggen

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen