Missverstandenes Mass Effect: Die Trilogie wird bis heute unterschätzt

von Niclas Rachow,
11.05.2021 12:00 Uhr

Mass Effect gilt bereits als herausragende Trilogie, doch unser Autor findet: Selbst einige ihrer Schwächen sind eigentlich Stärken - darunter das Ende.

Dass Electronic Arts das Remaster Mass Effect: Legendary Edition getauft hat, kommt zwar nicht von ungefähr, Biowares Rollenspielreihe wird als legendär gepriesen - aber keineswegs als makellos.

Doch einige dieser Makel sind für Niclas gar keine. Im Video erklärt er in fünf Kapiteln, was Mass Effect für ihn zu einer der besten Serien aller Zeiten macht:

- Archetypen (ab 01:47): Die Story von Mass Effect wurzelt in mächtigen Symbolen und Motiven, die alle drei Teile der Trilogie überspannen und zusammenhalten.
- Das Ende ist besser als sein Ruf (ab 05:25): Das Finale von Mass Effect 3 empfindet Niclas als weit weniger kontrovers, wenn man die Trilogie als Ganzes betrachtet.
- Leere Planeten (ab 7:45):  Die Mako-Missionen aus dem ersten Mass Effect gelten als langweilig und unpassend. Zu Unrecht, findet Niclas.
- Basis, Spezies, Kodex (ab 09:49): Man könnte dem Mass-Effect-Universum Ideelosigkeit vorwerfen, etwa bei der Gestaltung von Außenposten - dabei ist es eines der ausgefeiltesten Universen der Spielegeschichte!
- Ladezeiten aus der Vergangenheit, Ideen aus der Zukunft (ab 15:03): Bioware schafft es häufig, technische Unzulänglichkeiten in Stärken und denkwürdige Momente umzuwandeln.

Weil wir keine Reaper sind, wollen wir euch mit diesem Video natürlich nicht indoktrinieren, sondern lediglich eine alternative Perspektive zeigen auf eine Serie, die uns allen sehr am Herzen liegt.

Lasst uns in den Kommentaren gerne wissen, was ihr davon haltet.

Mehr Videos von Niclas

Wie die Action ins Rollenspiel kam: Die Wurzeln von Skyrim, Gothic & Co.
Warum Valve die Fortsetzung fürchtet: Half-Life 3 kann nur schweitern
Die Piranha-Bytes-Formel analysiert: Was Gothic hatte, das Elex heute fehlt

Jetzt mit Plus alles sehen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Zugang zu allen Artikeln, Videos & Podcasts
Praktisch werbefrei
Optional: digitales Heftarchiv
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Wahnsinnige Vorteile mit GameStar Plus

Noch kein Plus-Mitglied? Plus gibt’s für alle, die mehr wissen wollen.

mehr zu Plus oder einloggen