»PR? Pah, niemals!« - Der PR-Manager von Kingdom Come erklärt, wie er zwischen allen Fronten landete - GameStar TV

Freitag, 29. Juni 2018 um 13:10

Tobias Stolz-Zwilling, PR Manager beim Kingdom Come-Entwickler Warhorse Studios, ist zu Gast bei GameStar TV und erklärt, wie er an seinen Job gekommen ist. Und dabei bekommen wir auch jede Menge Einblicke in die Abläufe zwischen Presse, PR und Entwicklern am Beispiel des Prager Studios. Denn Tobias steht auch oft als Diplomat zwischen der Presse und den Spielern auf der einen Seite und den Entwicklern auf der anderen - besonders vor dem Release des Spiels.

Tobias verrät, wieviel lerning-by-doing lag auf seinem Weg lag und warum er eigentlich nie in die PR wollte. Dabei stellt Warhorse als sehr junges Unternehmen auch andere Anforderungen an seine Mitarbeiter als etablierte Firmen. Deshalb erklärt Tobias auch, von welchen Annahmen er sich schnell verabschieden musste und welche Schulfächer ihm in seinem Job geholfen haben.

Im Interview klärt Tobias auch den Unterschied zwischen Marketing und PR auf.

Die im Video angesprochene Doku zu den letzten 20 Tagen vor dem Release von Kingdom Come, könnnt ihr euch auf YouTube ansehen.

Mehr zum Warhorse-Spiel: Was bringt der erste Story-DLC zu Kingdom Come?

Jetzt mit Plus alles sehen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Gratis-Spiele & Rabatte
Print-Abonnenten sparen bis zu 40%
Optional: Heftarchiv inkl. alle Hefte seit 1997 & 2.600 Heftvideos
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Wahnsinnige Vorteile mit GameStar Plus

Noch kein Plus-Mitglied? Plus gibt’s für alle, die mehr wissen wollen.

mehr zu Plus  oder  einloggen

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen