Starfield muss etwas Neues bieten, sonst hat Bethesda ein Problem

von Michael Graf, Peter Bathge,
25.09.2020 13:55 Uhr

Nachdem Bethesda von Microsoft übernommen wurde, ist Starfield wieder in aller Munde. Doch Bethesda kann nicht einfach andere SciFi-Rollenspiele kopieren.

Konkrete Infos zu Starfield sind derzeit nämlich noch Mangelware. Wir wissen zwar, wie lange die Bethesda Game Studios schon daran arbeiten, nicht aber, wie sich Starfield genau spielen wird.

Schon ziemlich sicher ist allerdings, dass Starfield in einem vergleichsweise bodenständigen Science-Fiction-Setting angesiedelt sein wird. Statt mit glattpolierten Designer-Raumschiffen à la Star Trek oder Star Citizen erkunden wir das All mit kruden Gefährten.

Bethesda-Vordenker Todd Howard meint dazu in einem Gespräch mit SpeceX-Gründer Elon Musk, die Erkundung des Alls sei in Starfield so ähnlich wie das Fliegen in den 1940er-Jahren: Viele Menschen tun es, aber es ist immer gefährlich.

Trotzdem solle Starfield keine reine »Raketenbau-Simulation« werden, Howard verspricht ein Rollenspiel mit »Bethesda-DNA«, zu der wir neben einer Open World zum Erkunden auch (Neben-)Quests und Dialoge zählen würden.

Und hier drohen Stolperfallen. Denn obwohl Bethesda in der Vergangenheit immer wieder hervorragende Nebenmissionen gebaut hat (etwa die Assassinen-Questreihe in Oblivion), gehörten eine spannende Haupthandlung inklusive interessanter Charaktere selten zu den Stärken der Bethesda-Spiele.

Es sei denn, die Entwickler durften sich auf kompaktere Schauplätze konzentrieren - wie in Fallout 4: Far Harbor oder Oblivion: Shivering Isles. Wird Bethesda auch Starfield in kleinere Story-Episoden (etwa einzelne Planeten) unterteilen - oder wechseln sie komplett auf die dunkle Seite der Macht und füllen die Spielwelt mit zufallsgenerierten Inhalten?

Mehr zum Thema

Alles zur Übernahme durch Microsoft erfahrt ihr in unserer News.

Außerdem analysiert Elena, welche gravierenden Veränderungen der Kauf auslösen wird.

Und Peter freut sich, dass Microsoft The Elder Scrolls 6 antreibt.

Jetzt mit Plus alles sehen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Die Aktion endet am 20.10. um 23:59 Uhr
Zugang zu allen Artikeln, Videos & Podcasts
Praktisch werbefrei
Optional: digitales Heftarchiv
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Wahnsinnige Vorteile mit GameStar Plus

Noch kein Plus-Mitglied? Plus gibt’s für alle, die mehr wissen wollen.

mehr zu Plus oder einloggen