Die spannendsten PC-Rollenspiele im März: Auf eins mussten wir 8 Jahre lang warten

Was sollten Rollenspiel-Fans im März spielen? Wir haben uns das aktuelle Angebot genau angeschaut und helfen euch bei dieser Entscheidung.

von Fabiano Uslenghi,
04.03.2020 15:24 Uhr

Ob Rundenkämpfe wie bei Grand Guilds oder der Open-World-Sandkasten von Mount & Blade. Im März gibt es Rollenspiele für jedermann. Ob Rundenkämpfe wie bei Grand Guilds oder der Open-World-Sandkasten von Mount & Blade. Im März gibt es Rollenspiele für jedermann.

Auch wenn die pure Anzahl an neuen Blockbuster-Releases im Frühjahr 2020 eher mau ausfällt, verzichten wir natürlich nicht auf unser Lieblingshobby! Die Flaute betrifft zwar viele Genres, als Rollenspieler hat man es gefühlt allerdings noch ein wenig schwerer. Wenn ihr deshalb gar keine Ahnung habt, welche Rollenspiele ihr im März überhaupt zocken sollt, seid ihr an der richtigen Adresse.

Wir werfen diesen Monat einen genauen Blick darauf, welche Rollenspiele ihr vielleicht übersehen habt und welche RPGs in den nächsten Wochen erscheinen. Außerdem sagen wir euch, welche Spiele in der ganzen Auswahl unserer Meinung nach diesen Monat die besten sind.

Mehr zum Thema:

Diese Rollenspiele erscheinen im März

Yes, Your Grace (Release 6. März 2020)

Yes, Your Grace ist eigentlich nur im entferntesten Sinne ein Rollenspiel. Es drückt aber viele Knöpfe, die wohl auch bei Rollenspielern Anklang finden werden. Ihr übernehmt die Rolle eines Königs, der sein Reich auf eine große Bedrohung vorbereiten muss. Dafür gilt es stets abzuwägen, ob ihr womöglich eure Untertanen ausbeutet oder riskiert Ressourcen auszugeben, die sie bei Laune halten. Außerdem müsst ihr bei all dem Trubel auch noch eure Familie im Griff haben.

Grand Guilds (Release 12. März 2020)

Grand Guilds ist ein taktisches Rollenspiel, in dem ihr eine sehr klassische Fantasy-Geschichte erlebt. Das Reich Irin wird von einer Horde seltsamer Kreaturen bedroht, die scheinbar aus dem Nichts kommen. Dem stellt sich die Rittfrau Eliza entgegen und sammelt Mitglieder aus ihrer Gilde. Die Kämpfe sind rundenbasiert und drehen sich in erster Linie darum, unsere Helden clever zu positionieren.

Iron Danger (Release 25. März 2020)

Wer vor allem auf klassische, isometrische Rollenspiele steht, findet diesen Monat vielleicht in Iron Danger eine Beschäftigung. Ganz so klassisch wie etwa ein Pathfinder ist Iron Danger aber nicht. Denn unsere Gruppe besteht immer nur aus zwei Leuten. Außerdem verfügt das Spiel über eine ungewöhnliche Zeitmechanik. Ihr könnt die Echtzeitkämpfe nicht nur pausieren, sondern auch um fünf Sekunden zurückspulen, um quasi eure perfekte Kampf-Choreopgrahie zu zaubern. Die Welt ist ebenso ungewöhnlich und reichert traditionelle Fantasy mit technologischen Wunderwerken an.

Mount & Blade 2: Bannerlord (Early-Access-Release 31. März 2020)

Solltet ihr euch nicht für ausnahmslos taktische RPGs interessieren, dann bleibt euch im März noch Mount & Blade 2: Bannerlord. Zwar gibt es auch hier eine strategische Komponente, der Kern ist aber seine Open-World-Sandbox mit den unzähligen Möglichkeiten. Vom einfachen Schmied bis zum pompösen Adeligen könnt ihr in der mittelalterlichen Welt von Mount & Blade 2 sein, wer ihr wollt. Die Reihe bietet eines der ausgereiftesten Rollenspiel-Erfahrungen der Spiele-Geschichte. Allerdings erscheint Mount & Blade 2 vorerst in einer noch unfertigen Early-Access-Version.

Mount & Blade 2: Bannerlord Preview - Das einzig wahre Rollenspiel   32     10

Mehr zum Thema

Mount & Blade 2: Bannerlord Preview - Das einzig wahre Rollenspiel

Geheimtipps, die ihr übersehen habt

An dieser Stelle werfen wir einen Blick auf Rollenspiele, die bereits letzten Monat erschienen sind. Für den Fall, dass ihr mit anderen RPG beschäftigt wart oder sie einfach nicht auf dem Schirm hattet. Deshalb stellen wir euch diese Geheimtipps noch einmal kurz vor.

Conglomerate 451

Solltet ihr schon ganze heiß auf Cyberpunk 2077 sein, hilft euch Conglomerate 451 eventuell dabei, die Zeit bis September zu überbrücken. Denn auch hier begeben wir uns in eine dystopische Welt voller augmentierter Gestalten. Erwartet jedoch kein Großprojekt wie von CD Projekt Red. Conglomerate 451 ist im Prinzip ein Dungeon Crawler alter Schule. Ihr bewegt euch über prozedural generierte Gitternetze und führt eure Truppe aus Spezialagenten in rundenbasierte Gefechte.

Stoneshard

Wer sich auf Stoneshard einlässt, muss sehr viel einstecken können. Das rundenbasierte Rollenspiel geizt nämlich nicht mit Roguelike-Mechaniken, weshalb euer mittelalterlicher Söldner nach seinem Ableben auch für immer tot bleibt. Trotzdem lohnt es sich, dem auf den ersten Blick so unscheinbaren RPG eine Chance zu geben. Stoneshard bietet nämlich ein ausgesprochen tiefes Charaktersystem und trotzt uns mit fortschreitender Spieldauer dutzende strategische Entscheidungen ab.

Auch euer Held sollte hart im Nehmen sein, denn Stoneshard zwingt euch wirklich jede noch so kleine Verletzung angemessen zu behandeln. Und das kann in einer mittelalterlichen Welt schon einmal ziemlich schmerzhaft werden. Stoneshard wird schon jetzt auf Steam von seiner Community gefeiert und erntet in seinen über 8.000 Userbewertungen viel Lob.

Unsere Monats-Empfehlung des Experten:

Fabiano Uslenghi
@StillAdrony

Wenn ich mich diesen Monat für nur ein Rollenspiel entscheiden müsste, würde die Wahl auf Mount & Blade 2 fallen. Mit dem vollen Bewusstsein, dass diese Entscheidung einem Glücksspiel gleicht. Denn Mount & Blade könnte auch noch so unfertig sein, dass es vielleicht gar keinen Spaß macht. Und dass, obwohl es sich schon seit acht Jahren in Entwicklung befindet. Warum ich es trotzdem für den vielversprechendsten RPG-Titel des Monats halte, liegt einfach an seinem Potenzial.

Wenige Reihen nehmen den Begriff »Rollenspiel« so ernst wie Mount & Blade. Dieses Spiel verspricht ultimative Freiheit in der Charakterwahl, was selbst unter Rollenspielen selten geworden ist. Ein weiterer Haken an der Sache ist allerdings, wie spät das Spiel veröffentlicht wird. Mount & Blade 2 erscheint erst am 31. März, also am letzten Tag des Monats. Deshalb an dieser Stelle noch ein zweiter kleinerer Tipp: Stoneshard verspricht ebenfalls große Entscheidungsfreiheit und wurde bereits letzten Monat veröffentlicht. Damit ließe sich das Warten bis Mount & Blade meiner Meinung nach hervorragend versüßen, auch da sich die beiden Spiele im Kern gar nicht so unähnlich sind.

zu den Kommentaren (48)

Kommentare(48)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen