8 extrem günstige Spiele bei Steam, Epic & GOG, die sich garantiert lohnen

Viele Spiele sind reduziert, aber welche davon lohnen sich wirklich? Wir verraten euch, welche Spiele diese Woche den größten Spaß für das wenigste Geld liefern.

von Fabiano Uslenghi,
17.03.2020 17:44 Uhr

Gerade wenn es schwer danach aussieht, als würde wir aufgrund der Corona-Pandemie mehr Zeit vor dem Rechner verbringen, sollten wir ein wenig aufs Geld achten.

Glücklicherweise gibt es jede Woche auf Steam, GOG oder im Epic Store immer reduzierte Spiele. Auf Steam sind etwa aktuell jede Menge Spiele von Ubisoft reduziert und GOG feiert seinen Spring Sale.

Damit ihr zwischen all den Schnäppchen nicht die Titel überseht, die zusätzlich auch noch wirklich empfehlenswert sind, haben wir für euch acht unschlagbare Angebote aus der Masse gefiltert.

In diesen Spielen gibt's aktuell kostenlose Boni & XP   101     3

Mehr zum Thema

In diesen Spielen gibt's aktuell kostenlose Boni & XP

Stellaris für 10 Euro

Das Angebot bei Steam endet am 20. März.

Darum lohnt es sich: Mit 10 Euro ist Stellaris noch immer das teuerste Angebot in dieser Liste. Rein gemessen an seinem Gegenwert, sind diese 10 Euro aber immer noch sehr gut investiertes Geld. Das Spiel führt das sogenannte »Emergent Stroytelling« an die Grenze der Perfektion. Denn während wir unsere selbstgenerierte Alienrasse zu wahrer Größe führen, reagiert das Universum dynamisch auf unser handeln.

Es entspinnen sich Intrigen oder unvorhergesehene Ereignisse, die uns das Leben schwer machen. Das macht jede neue Runde besonders und fesselt wochenlang vor den Rechner. Und das beste - seit seinem Release ist Stellaris nur noch besser geworden, wie auch unser Test-Update zu Stellaris zeigt.

Anno 1404 Gold für 4 Euro

Das Angebot bei Steam endet am 26. März.

Darum lohnt es sich: Anno 1404 ist eine Legende unter den Aufbauspielen. Die Reihe selbst wird schon sehr hoch geschätzt und Anno 1404 gilt als dessen Kronjuwel. Für 4 Euro bekommt ihr auf Steam momentan nicht nur dieses Stück Strategie-Geschichte, sondern gleichzeitig auch noch die Venedig-Erweiterung.

Das sind ein paar schlappe Taler für gut und gerne über 100 Stunden Spielzeit. Der einzige Nachteil: Anno 1404 hat schon ein paar Jährchen auf dem Buckel. Allerdings hat sich der Titel grafisch eigentlich sehr gut gehalten, nur von den Explosionen oder Feuereffekten solltet ihr nicht mehr all zu viel Bombast erwarten. Alles andere ist aber heute noch genauso gut wie damals, weshalb auch unser Test nach wie vor hält was er verspricht.

Rayman Legends für 5 Euro

Das Angebot bei Steam endet am 26. März.

Darum lohnt es sich: Rayman ist zwar eines der ältesten Maskottchen aus Ubisofts langer Liste an Spiele-Serien, aber noch lange nicht vom alten Eisen. Das beweist der arm- und beinlose Hüpfer vor allem mit seinem letzten Outing Rayman Legends.

Rayman Legends - Test-Video zur PC-Version des Jump&Run 5:48 Rayman Legends - Test-Video zur PC-Version des Jump&Run

Das Jump&Run hat die Grundlage seines Vorgängers genommen, ein wenig drüber poliert und in einen der grandiosesten Plattformer der letzten 10 Jahre verwandelt. Kaum ein Spiel sorgt für so einen nahtlosen Spielfluss der die optimale Mischung aus Kämpfen, Springen und Rätseln liefert. Und von den grandiosen Musikleveln fangen wir gar nicht erst an! Ihr lest darüber aber sicher mehr in unserem Test.

Amnesia: The Dark Descent für 2 Euro

Das Angebot bei Steam endet am 20. März.

Darum lohnt es sich: Verglichen mit einigen der anderen Titel hier in dieser Liste, ist Amnesia: The Dark Descent eher im Bereich »Geheimtipp« anzuordnen. Aber für gerade ein Mal 2 Euro sollte man sich als Horrorfan nicht vor einem Kauf... äh, nun ja, fürchten!

Fürchten könnt ihr euch da wo anders. Nämlich im Spiel, das mit einfachen Mitteln eine fast schon unangenehm dichte Atmosphäre erschafft. Nicht zuletzt, weil ihr euch gegen die finsteren Monster nicht zur Wehr setzen könnt sondern spornstreichs fliehen solltet. Ein Kniff, der 2010 noch nicht selbstverständlich in Horrorspielen war. Ob das Spiel was für euch ist, erfahrt ihr am besten in unserem Test zu Amnesia.

Rainbow Six: Siege für 8 Euro

Das Angebot im Epic Store endet am 19. März, bei Steam (gleicher Preis) am 26. März.

Darum lohnt es sich: Aus dem taktischen Shooter Rainbow Six: Siege wurde über die Jahre eines der erfolgreichsten Service-Spiele überhaupt. Ubisoft ist es gelungen, genau den richtigen Mittelweg zwischen Monetarisierung und kostenlosen neuen Spielinhalten zu finden. Die Fans danken es ihnen seit fünf Jahren mit vollen Servern.

Das ist NICHT das Ende von Rainbow Six: Siege! 10:54 Das ist NICHT das Ende von Rainbow Six: Siege!

Jetzt erst einzusteigen, kann etwas überwältigen. Doch für gerade Mal 8 Euro ist diese kleine Hürde leicht zu verschmerzen - am besten klappt's mit unseren Einsteiger-Operators für R6 Siege! Oder vielleicht seid ihr ja schon die totalen Profis aber hättet gern ein eigenes Squad, dann würden sich vielleicht ein paar Freunde für den schmalen Preis überzeugen lassen. Wenn das noch nicht reicht, dann lasst sie eben einen Blick auf unseren Test von Rainbow Six: Siege werfen.

The Witcher 3 für 9 Euro

Das Angebot auf GOG endet am 30. März.

Darum lohnt es sich: Viel müssen wir zu The Witcher 3 eigentlich nicht mehr sagen. Denn alles wissenswerte über das Spiel wurde gefühlt schon hundertmal erzählt! Und das liegt in den meisten Fällen auch einfach daran, dass es Hexer Geralt immer wieder in unsere Top-Listen schafft und mit Awards überhäuft wird.

Solltet ihr diesen Rollenspiel-Meilenstein noch keine Beachtung geschenkt haben, dann ist jetzt der Punkt gekommen, das zu überdenken. Apropos: Solltet ihr das Grundspiel schon besitzen, dann sind auf GOG aktuell auch die DLCs kostengünstig zu haben. Gerade Blood and Wine ist ein DLC, dem man gesehen haben sollte, so wie unseren Test dazu. Übrigens: Bei GOG gibt's aktuell auch digitalen Witcher-Merchandise geschenkt.

Darkest Dungeon für 6 Euro

Das Angebot auf GOG endet am 30. März.

Darum lohnt es sich: Hier bei uns auf der GameStar freuen sich die User öfters darüber, wenn Spiele ein wenig düsterer sind. Noch düsterer als Darkest Dungeon geht aber kaum. Nicht, weil das Spiel so heißt, sondern weil man hier keine Handreichungen erwarten sollte.

Darkest Dungeon ist nicht nur dreckig, sondern lässt uns jederzeit spüren, dass unsere Helden kurz vor dem mentalen Zusammenbruch stehen. In Kombination mit den mitreißenden Rundenkämpfen ergibt das eine der intensivsten Spielerfahrungen, die man haben kann. Sofern ihr die Nerven dafür besitzt. Was euch sonst noch alles in den düsteren Kerkern erwartet, erfahrt ihr in unserem Test zu Darkest Dungeon.

Dragon Age: Origins für 5 Euro

Das Angebot auf GOG endet am 30. März.

Darum lohnt es sich: Dragon Age: Origins ist optisch zwar etwas in die Jahre gekommen, lasst euch davon aber nicht täuschen. In dem Spiel der Rollenspielexperten von Bioware steckt auch heute noch eines der besten RPGs aller Zeiten. Bioware führte mit Bravur das weiter, was sie mit Baldur's Gate einst begonnen haben. Vor allem, da das Studio weiterhin seine Stärken ausspielen konnte.

Und die sind nun einmal eine langfristig interessante Geschichten mit komplexen Charakteren. Dragon Age: Origins war zudem auch noch deutlich ambivalenter als Baldur's Gate und sollte auch heute noch durch seine schwierigen Entscheidungen zum Nachdenken anregen. Für fünf Euro kann man hier eigentlich nichts falsch machen.

Sind euch noch andere Spieletipps zu einem günstigen Preis aufgefallen? Dann verratet sie uns in den Kommentaren!

zu den Kommentaren (40)

Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen