Amazon wagt nach Crucible-Pleite den nächsten Versuch - mit Rainbow-Six-Entwicklern

Amazon erweitert sein Videospiel-Portfolio um ein neues Studio in Montreal. Dort soll eine neue Multiplayer-Marke entstehen.

von Sören Wetterau,
24.03.2021 17:35 Uhr

Mit erfahrenen Entwicklern von Rainbow Six: Siege plant Amazon in Montreal eine neue Multiplayer-Marke. Mit erfahrenen Entwicklern von Rainbow Six: Siege plant Amazon in Montreal eine neue Multiplayer-Marke.

Während Google mit Stadia einen deutlichen Schritt zurückgeht, gibt Amazon im Videospielsektor trotz herber Rückschläge noch lange nicht auf. Stattdessen wird expandiert: In einer Pressemitteilung kündigt der Versandriese die Gründung eines neuen Entwicklerstudios in Montreal an.

Für das mittlerweile vierte Studio unter der Leitung von Amazon hat das Unternehmen große Pläne. Zu den Führungskräften gehören nämlich vier Entwickler, die zuvor jahrelang für Ubisoft an Rainbow Six: Siege gearbeitet haben.

Viel Geld garantiert keinen Erfolg: Das zeigt sich bei Amazon im Videospielgeschäft mehr als deutlich. Auch das kommende New World muss erst noch Hürden meistern, wie wir bei GameStar Plus ausführen:

New World wird zeigen, dass Amazon nicht hexen kann   37     13

Mehr zum Thema

New World wird zeigen, dass Amazon nicht hexen kann

Das Ziel: Eine neue Multiplayer-Marke

Nach Seattle, Orange County und San Diego gibt es in Montreal nun erstmals ein Amazon-Games-Studio außerhalb der USA. Der Entwicklungsgedanke bleibt jedoch derselbe: Vorrangig sollen auch hier Online-Multiplayer-Spiele entstehen.

Genauer gesagt soll das erste Projekt des neuen Studios ein Online-Multiplayer-Titel basierend auf einer neuen Marke werden. Weitere Details nennt Amazon nicht, denn noch befindet sich das Projekt in einer frühen Planungsphase.

Bewährte Entwickler: Damit das Ziel klappt, schnappte sich Amazon vier führende Entwickler von Ubisoft. Luc Bouchard, Xavier Marquis, Alexandre Remy und Romain Rimokh waren jahrelang beim französischen Publisher an der Entwicklung von Rainbow Six: Siege beteiligt.

Bis Ende 2019 arbeiteten Marquis und Remy als Creative und Brand Director im Kernteam von Rainbow Six: Siege und waren dort am Wandel zum erfolgreichen E-Sport-Shooter maßgeblich beteiligt. Zuletzt waren sie an einem neuen aber noch geheimen Projekt bei Ubisoft tätig.

Link zum YouTube-Inhalt

Bei Amazon will das Team nun etwas Neues anfangen, wie es Marquis als langjähriger Creative Director von Rainbow Six: Siege ausführt:

"Aufbauend auf acht Jahren Erfahrung mit Siege freuen wir uns sehr darauf, etwas ganz Neues anzufangen und die kreative Freiheit zu haben, eine völlig einzigartige Mehrspielererfahrung zu erschaffen."

Amazon Games: Noch keine Erfolgsgeschichte

Mit der Gründung eines weiteren Studios zeigt Amazon den Willen, weiterhin in der Videospielbranche Fuß zu fassen. Bislang tat sich der Versandriese ziemlich schwer mit der Entwicklung eigener Spiele:

  • Die Spielumsetzung der eigenen Prime-Serie The Grand Tour Game scheiterte und ist mittlerweile nicht mehr kaufbar.
  • Ebenfalls gefloppt ist der Helden-Shooter Crucible: Kurz nach Release wurde das Spiel wieder in einen Beta-Zustand zurückversetzt. Geholfen hat das aber nicht. Am Ende wurde Crucible komplett eingestellt, weil Amazon keine erfolgreiche Zukunft mehr sah.

New World: Alpha-Update krempelt MMO um   71     6

Mehr zum Thema

New World: Alpha-Update krempelt MMO um

Die nächste Hoffnung für Amazon und auch für Spieler ist das Online-Rollenspiel New World, welches dieses Jahr erscheinen soll. In der aktuell laufenden Alpha gab es zuletzt ein drastisches Update, wie ihr im Artikel oben nachlesen könnt.

zu den Kommentaren (66)

Kommentare(66)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.