GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Fazit: Ryzen 9 5900X im Test: Warum AMD nach 14 Jahren wieder gegen Intel gewinnt

Fazit der Redaktion

Nils Raettig
@nraettig

Hut ab, AMD! Was ihr mit dem Ryzen 9 5900X im Test abliefert, sucht momentan Seinesgleichen. Ich muss ja zugeben, dass ich mir gewünscht hätte, dass schon die erste Ryzen-Generation aus dem Jahr 2017 mit Blick auf die Spiele-Leistung ein derart starker Gegenspieler für Intel gewesen wäre. Konkurrenz belebt schließlich das Geschäft.

Außerdem war Intel schon viele Jahre zuvor für AMD unerreichbar. Das hat sich mit Ryzen 5000 nun endgültig und in jeder Hinsicht erledigt. Egal, ob es um die Spieleleistung, die Performance beim Streaming oder in Anwendungen geht: AMD ist nicht nur ganz vorne mit dabei, sondern meist sogar an der Spitze, und das teilweise klar.

Ryzen 5000 kommt natürlich entgegen, dass Intel schon seit Jahren Probleme mit dem Fertigungswechsel hat und im Desktop-Bereich weitgehend auf der Stelle tritt. In meinen Augen schmälert das die mehr als beachtliche Vorstellung, die AMD mit Ryzen 5000 hinlegt, aber in keiner Weise.

Ich bin gespannt, wie lange die Durststrecke bei Intel noch andauert und was sich AMD für die nächste Ryzen-Generation einfallen lässt. Meinem Eindruck nach ist AMD jedenfalls noch lange nicht am Ende der Fahnenstange angelangt. Intel muss sich also auch in Zukunft mehr als warm anziehen.

5 von 6

nächste Seite


zu den Kommentaren (167)

Kommentare(167)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.