Anno 1800: Reisezeit: Das neue Verkehrsystem stellt uns ganz neue Herausforderungen

Mit dem neuen DLC Reisezeit finden Busse ihren Weg in Anno 1800. Wir erklären, wie das Verkehrssystem funktioniert und welche neuen Infos es zu Inhalten und Release gibt.

von Géraldine Hohmann,
06.05.2021 17:00 Uhr

Haltet eure Hüte fest und startet die Motoren! Anno 1800 bekommt mit dem kommenden DLC Reisezeit ein nagelneues Bussystem spendiert. Wir erklären euch, wie das neue Verkehrsnetz funktioniert. Neben den Infos zu neuen Inhalten hat Anno 1800: Reisezeit nun auch ein Releasedatum. Der DLC erscheint am 25. Mai 2021 bei Uplay und im Epic Store und wird um 18 Uhr freigeschaltet.

Reisezeit ist der zweite DLC der dritten Season, die im Februar mit Speicherstadt eingeläutet wurde. In unserem GameStar-Test zu Speicherstadt lest ihr, warum es den Traum vieler Anno-Spieler erfüllt. Alle Infos zu Season 3 findet ihr in unserer großen Übersicht:

Anno 1800: Alle Infos zu den DLCs aus Season 3   150     10

Mehr zum Thema

Anno 1800: Alle Infos zu den DLCs aus Season 3

So funktioniert das neue Verkehrssystem

Der Reisezeit-DLC steht ganz im Zeichen des blühendes Tourismus. Die neue Busstrecke dient dazu, die neuen Hotels in der Alten Welt mit Sehenswürdigkeiten und Kultureinrichtungen zu verbinden und die neue Touristen-Bevölkerungsgruppe zu Restaurants, Bars, Theatern, Zoos und Museen zu kutschieren.

Wie baut ihr die neue Busstrecke? Eine Bushaltestelle wird eine 2x3 Felder große Einheit, die einen bestimmten Radius mitbringt. Alle Gebäude innerhalb dieses Radius liegen in Laufnähe für unsere gehfaulen Touristen.

Der Gebäuderadius der Bushaltestelle zeigt an, welche Einrichtungen von Touristen erreicht werden können.

Um ein nahtloses Busnetzwerk aufzubauen, müsst ihr außerdem auf die Entfernung zwischen den Haltestellen achten. Welche Straßen miteinander verbunden sind, seht ihr beim Platzieren an der grünen Einfärbung der Straße - ähnlich wie zum Beispiel bei der Feuerwehr.

Allerdings spielt auch bei guter Busverbindung die Länge der Strecke eine Rolle, denn wenn zwischen dem Hotel und dem Museum eine lange Busfahrt liegt, drückt das auf den Wert des Museums-Bedürfnisses.

Die neuen Busse sollen den Tourismus auf euren Inseln weiter ankurbeln. Die neuen Busse sollen den Tourismus auf euren Inseln weiter ankurbeln.

Wird es auch Straßenbahnen geben? Neben Bussen würden zwar auch Trams in die Ära von Anno 1800 passen, die Entwickler erklären jedoch, dass sie sich aus mechanischen Gründen dagegen entschieden haben. Das Straßenbahnnetz würde zu sehr mit dem der Eisenbahn kollidieren: »Zwei Schienensysteme, die beide die selben Regeln nutzen sind schwierig und können zu Problemen führen - zum Beispiel mit etwas so 'einfachem' wie Kreuzungen.«

Werden die Busse Benzin nutzen? Busse werden in Reisezeit ohne Benzin laufen. Dahinter steckt eine ästhetische Entscheidung, denn die Entwickler wollten »Tankstellen neben Parks und Museen« vermeiden.

Season 3 löst gleich ein großes Problem von Anno 1800 14:09 Season 3 löst gleich ein großes Problem von Anno 1800

Das Bussystem bietet somit erneut eine Aufbau-Herausforderung für vollgepackte Inseln, wie es zum Beispiel bei den Traktoren und Silos aus Reiche Ernte der Fall war. Als Belohnung winkt ertragreicher Tourismus und ein noch schönerer Wuselfaktor.

zu den Kommentaren (39)

Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.