Anno 1800 - Vierte Siedlungsstufe und Eisenbahn beim Entwickler-Besuch von Writing Bull enthüllt und gespielt

Bei einem Besuch des YouTubers Writing Bull zeigte Blue Byte erstmals die vierte Entwicklungsstufe der Siedlungen, die Eisenbahnen und das Stromnetz bei Anno 1800.

von Daniel Blum,
20.03.2019 15:32 Uhr

Bislang hatten die Mainzer Entwickler von Blue Byte lediglich Einblick in die ersten drei der geplanten fünf Siedlungsstufen im kommenden Aufbaustrategiespiel Anno 1800 gewährt. Einen Studiobesuch des YouTubers und Strategiespezialisten Daniel Blum aka Writing Bull nutzten sie nun, um das erste Mal die vierte Stufe zu präsentieren. Sie bringt nicht bloß neue Produktionsketten, sondern mit den Eisenbahn- und Stromnetzen wichtige neue Features.

Bei einem zweistündigen Livestream, den Community Developer Bastian Thun und YouTuber Writing Bull mit der aktuellen Arbeitsversion des Spiels gemeinsam bestritten, begannen die Beiden mit einem vorbereiteten Spielstand und führten ihre Siedlungen von der dritten in die vierte Stufe. In der Aufzeichnung des Streams gelingt dieser Sprung bei 1:01:22.

Aus Handwerkern werden Ingenieure

Nachdem die Streamer alle wichtigen Bedürfnisse der Handwerker-Klasse erfüllt haben, lassen sich deren Wohnhäuser aufwerten, und ihre Bewohner werden zu Ingenieuren. Die Partie tritt damit in das Zeitalter der Wissenschaft und Wunder. Um die neuen Ingenieure bei ihrer Arbeit zu unterstützen und zufrieden zu stellen, müssen ihnen die Spieler unter anderem Brillen fertigen und sie mit Kaffee wachhalten.

Um Dampflokomotiven durch die Landschaft rattern und schnauben zu lassen und die Wohnhäuser und Fabriken mit Elektrizität zu versorgen, müssen zunächst Erdölvorräte gefunden und mit Ölraffinerien erschlossen werden. An der Küste wird dann ein Ölhafen gebaut. Dort wird das Öl zentral aufbewahrt, ein Öllager im Hafen kann die Kapazität erhöhen.

Dampfloks bringen Öl zu Häfen und Kraftwerken

Um das geförderte Öl nutzen zu können, verbinden die Spieler die Raffinerie im Landesinneren mit dem Hafen, indem sie eine Eisenbahnstrecke verlegen. Für deren Bau werden Holz für die Schwellen und Stahlträger für die Gleise benötigt. Falls die Spieler nicht in weiser Voraussicht in ihren Städten Bauplatz für die Zugstrecken freigehalten haben, müssen sie sie entweder um die Siedlungen herumziehen oder sich mit der Abrissbirne einen Weg quer durch die Viertel bahnen.

Sobald die Verbindung steht, setzt sich dann die erste Dampflok automatisch in Bewegung. Im Stream ist dieser historische Moment bei 1:56:50 zu sehen. Die Züge transportieren nun selbsttätig das Öl zum Hafen und dessen Lager. Dort können die Spieler es an andere Parteien verkaufen, es zu anderen Inseln bringen - oder mit dem Brennstoff ihr eigenes Ölkraftwerk vor Ort füttern.

Strom lässt die Wirtschaft brummen

Dieses Kraftwerk versorgt die naheliegenden Fabriken, Handwerksbetriebe und besseren Wohnhäuser mit Elektrität. Dadurch werden die Einwohner zufriedener, die Industrie produktiver und das Transportnetz schneller. Um das zu erreichen, errichten die Spieler eine weitere Eisenbahnstrecke. Sie verbindet den Hafen mit dem Kraftwerk. Sobald die Verbindung steht, fahren die Dampfloks mit ihren Ölwaggons los. Sind sie im Kraftwerk angekommen, entstehen im Viertel automatisch Strommasten - die Zukunft kann beginnen! Im Stream ist der Bau des ersten Kraftwerks um 2:07:37 zu sehen.

Beim Studiobesuch von Writing Bull sind auch eine Reihe von Videospecials entstanden, in denen der YouTuber mit wechselnden Entwicklern die aktuelle interne Arbeitsversion spielt und nebenbei mit den Anno-Machern über ihren Beitrag zum Spiel plaudert. Alle Videos dieser Mischung von Let's Play und Let's Talk finden sich in Writing Bulls Anno-Playlist auf YouTube. Die Videos erscheinen nach und nach, zu den Entwicklergästen zählen Game Designerin Andrea Fricke, Senior Artist Carsten Eckhardt, Level Artist Raphael Koller und Executive Producer Burkhard Ratheiser.

Anno 1800 soll am 16. April 2019 für den PC erscheinen. Eine Open Beta ist für den Zeitraum 12. bis 14. April geplant. Wir haben unter anderem bereits eine umfangreiche Preview veröffentlicht, Video-Tipps für Einsteiger und viele andere Text- und Video-Specials zu Anno 1800.

Lohnt sich Anno 1800 für Ubisoft? - Wie PC-exklusive Aufbau-Strategie zum Spielemarkt passt PLUS 14:17 Lohnt sich Anno 1800 für Ubisoft? - Wie PC-exklusive Aufbau-Strategie zum Spielemarkt passt


Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen