ArenaNet - Über 100 Mitarbeiter bei Guild Wars 2-Entwickler entlassen, Patch verschoben

Bei ArenaNet wurden wohl rund 25 Prozent der Belegschaft entlassen. Der Patch mit dem WvW Reittier Kriegsklaue wurde zudem verschoben.

von Kevin Nielsen,
26.02.2019 12:15 Uhr

Bei ArenaNet kam es in der vergangenen Nacht zu Entlassungen.Bei ArenaNet kam es in der vergangenen Nacht zu Entlassungen.

Beim Guild Wars 2-Entwickler ArenaNet wurden nun die angekündigten Entlassungen vorgenommen. Wie ArenaNet-Mitarbeiterin Samantha Wallschlaeger auf Twitter berichtete, wurden über 100 ihrer Kollegen entlassen. Das sind ungefähr 25 Prozent der gesamten Belegschaft des Entwicklers, die bei rund 400 Mitarbeitern liegen soll. Eine offizielle Zahl wie viele entlassen wurden, gibt es seitens ArenaNet oder NCSOFT aktuell nicht.

Auswirkungen auf Guild Wars 2: Entgegen der Ankündigung, dass die Entlassungen keinen direkten Einfluss auf die Entwicklung von Guild Wars und Guild Wars 2 haben werden, wurde der für heute angekündigte Patch verschoben. Das exklusive WvW-Reittier Kriegsklaue und die Balance-Anpassungen erscheinen stattdessen am Dienstag, den 5. März.

Bereits vergangenen Freitag wurde der Livestream zum neuen Reittier aufgrund der Entwicklungen bei ArenaNet gestrichen. Das Studio bleibt zudem die nächsten beiden Tage geschlossen.

Langjährige Mitarbeiter entlassen: Auf Twitter meldeten sich im Laufe der Nacht immer mehr Mitarbeiter, die entlassen wurden. Darunter finden sich Mitarbeiter, die der Firma bereits 15 Jahre oder länger angehörten.

Zum Beispiel wurde Matthew Medina entlassen, der seit 16 Jahren bei ArenaNet arbeitete. Er war als Story Design Team Lead federführend für die Story der letzten Erweiterung Guild Wars 2: Path of Fire verantwortlich. Gehen musste auch Communications Manager Gaile Gray, die seit 18 Jahren der Firma angehörte und damit nach dem Mitbegründer Mike O'Brien die längste noch verbliebene Mitarbeiterin aus den Anfängen war.

Josh Foreman, Entwickler der Super Adventure Box und verantwortlich für viele Sprungrätsel wurde ebenfalls entlassen.Josh Foreman, Entwickler der Super Adventure Box und verantwortlich für viele Sprungrätsel wurde ebenfalls entlassen.

Entlassen wurde außerdem Senior Game Designerin Constance Griffith, die seit 2016 dabei war und diese Position erst im April 2018 erhalten hatte. Lead Narrative Writer Aaron Linde verkündete auf Twitter, dass er von sich aus beschlossen hat ArenaNet zu verlassen. Er war unter anderem für Episoden der Lebendigen Welt Staffel 4 verantwortlich.

Anteilnahme über Love4ArenaNet: Im offiziellen Wiki von Guild Wars 2 gibt es eine neue Seite namens Love4ArenaNet. Spieler und andere können dort ihre Geschichte, sowie ihre Verbundenheit mit ArenaNet niederschreiben. Unter dem Hashtag #Love4ArenaNet teilen Spieler, ehemalige Mitarbeiter und Partner bereits ihre Geschichten auf Twitter und sprechen den Entlassenen Mut zu.

Warum kam es zu den Entlassungen? NCSOFT und ArenaNet erleben aktuell einige Umstrukturierungen, weil die Einnahmen im Westen zurückgegangen sind und es zu Verzögerungen bei den noch unangekündigten Projekten kam. Gleichzeitig stiegen die Kosten im operativen Geschäft. All dies führte nun zu den Entlassungen.

In Zukunft wird NCSOFT zudem mehr Einfluss auf ArenaNet ausüben, da das Publishing der beiden zusammengelegt wird.

Skyrim-Report, CoD-Kolumne und andere verlorene Artikel - Die GameStar-Mottenkiste: Diese Artikel sind nie erschienen PLUS 27:50 Skyrim-Report, CoD-Kolumne und andere verlorene Artikel - Die GameStar-Mottenkiste: Diese Artikel sind nie erschienen


Kommentare(74)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen