Assassin's Creeds Isu-Sprache: Entwickler lüftet Geheimnis ihrer Entstehung

In Assassin's Creed gibt es eine unbekannte Sprache, die Fans des Spiels fasziniert: Die der Isu. Die Entwickler verraten jetzt spannende Hintergründe dazu.

von Mathias Dietrich,
03.02.2021 08:48 Uhr

Link zum YouTube-Inhalt

Update vom 3. Februar 2021: Hinter fiktionalen Sprachen stehen Menschen, die diese erschaffen. Im Falle der Sprache, die Assassin's-Creed-Fans derzeit versuchen zu entschlüsseln, ist dieser Mensch Antoine Henry. Und der erklärte jetzt gegenüber der Webseite Rockpapershotgun, wie er die Sprache der Isu erschuf.

Den Ursprung hatte sie in einem Gespräch mit dem Creative Director Darby McDevitt. Ihm gegenüber erwähnte Henry, dass er eine Leidenschaft für die Erschaffung von Sprachen besitzt. McDevitt soll darauf hin den Vorschlag geäußert haben, eine für die Isu zu erschaffen. Henry selbst hielt das anfänglich nur für eine »verrückte Idee«. Doch Monate später brachte McDevitt den Stein ins Rollen.

Man folgte hierbei dem Gedanken, dass die Isu den Menschen zumindest einen Teil ihrer Sprache beibrachten. Dadurch handelt es sich bei Isu um einen fiktionalen Vorgänger des Proto-Indo-Europäischen. Für dieses Unterfangen begann Henry damit, alte Sprachen wie Latein, Altgriechisch und Sanskrit zu studieren und ging dann immer weiter in die Vergangenheit, um schließlich seine eigene Sprache zu erschaffen.

Er geht auch darauf ein, wie diese Sprache mit den älteren Assassin's-Creed-Spielen zusammenhängt. Denn lange bevor Henry sein Isu erschuf, tauchten in den Spielen Schriftzeichen der Götterwesen auf. Entsprechend versuchte er, diese in sein Werk zu integrieren um das Gefühl zu erschaffen, die Sprache hätte stets existiert. Das erklärt auch die Diskrepanzen, welche die Fans bei ihrer Übersetzungsarbeit fanden.

Originalmeldung vom 15. Januar 2021: Sprachen müssen nicht immer natürlich entstehen. Gerade für Fantasie-Welten erschaffen manche Menschen eine konstruierte Sprache, eine so genannte Conlang. Auch in Assassin's Creed gibt es so eine, nämlich die der Isu. Zum ersten Mal tauchte sie in Assassin's Creed 2 aus dem Jahr 2009 auf. Jetzt haben Fans erste Schritte gemacht, sie erfolgreich zu übersetzen.

Wer oder was sind die Isu? Bei den Isu im Universum von Assassin's Creed handelt es sich um eine höher entwickelte Spezies und Zivilisation, die für die Erschaffung der Menschheit verantwortlich ist. Von den Menschen selbst werden sie oft als Götter oder übernatürliche Wesen angesehen. Ihre Präsenz zieht sich seit Assassin's Creed 2 durch so gut wie jedes Spiel der Ubisoft-Reihe.

Diese Errungenschaft feiert sogar Darby McDevitt, Narrative Director von Assassin's Creed Valhalla, auf Twitter.

Link zum Twitter-Inhalt

Wie übersetzt man eine unbekannte Sprache?

Assassin's Creed machte es sich im Gegensatz zu manch anderen Spielen bei der Erschaffung der Sprache nicht einfach. Denn man nutzte nicht einfach eine existierende Grammatik und tauschte dann Worte aus. Die Sprache der Isu ist in der Tat eigenständig. Assassin's Creed Valhalla lieferte jetzt die noch fehlenden und entscheidenden Hinweise, um die unbekannte Sprache zu übersetzen.

In zwei Videos erklärt die Fanseite Access the Animus, wie sie mit Vergleichen und dem Ausschlussverfahren die verschiedenen grammatischen Fälle und Konjugationen und mehr herleiten konnten, indem sie zahlreiche vom Spiel selbst gelieferten Übersetzungen der Sprache ins Englische überlieferten.

Die Regeln der Isu-Sprache

Access the Animus leiten so insgesamt fünf Regeln her, denen die Sprache folgt:

  • Das Verb »sein« wird stets an das Ende eines Wortes gesetzt
  • Präpositionen folgen auf das Wort, auf das sie sich beziehen
  • Zahlen beginnen stets mit einem Punkt
  • Adjektive stehen stets vor dem Wort, das sie beschreiben
  • Der Genitiv wird immer vor dem Wort, auf das er sich bezieht, verwendet

Damit hat man jedoch gerade mal den ersten Schritt gemacht und die Übersetzer haben noch einiges an Arbeit vor sich. Denn wie auch die Isu in der Geschichte von Assassin's Creed, ist auch ihre Sprache nicht komplett einheitlich. So existieren in den einzelnen Dokumenten elementare Unterschiede bei den Buchstaben und auch der Satzstruktur.

Ein neues Rätsel: Mit dem Wissen versuchte Access the Animus die Texte der Collector's Edition von Valhalla zu übersetzen. Dabei stießen sie jedoch auf ein Wort, dessen Bedeutung sich nicht eindeutig erschließen lässt: Es könnte sich um den Begriff »Familie« oder »DNA« handeln.

Was genau sich dahinter verbirgt, soll auf Basis der restlichen Übersetzungen in einem Teich in der Spielwelt versteckt sein und könnte mehr Aufschluss über die Hintergrundgeschichte von Assassin's Creed geben.

Diverse Protagonisten der Assassin's-Creed-Reihe bekamen es bereits persönlich mit Vertretern der Isu zu tun. Diverse Protagonisten der Assassin's-Creed-Reihe bekamen es bereits persönlich mit Vertretern der Isu zu tun.

Mehr konstruierte Sprachen

In der Linguistik sind sogenannte Conlangs - also konstruierte Sprachen - ein eigenes Forschungsgebiet. Der wohl verbreitetste Vertreter ist Esperanto, das gar einige Muttersprachler besitzt. Doch auch Elbisch von J.R.R. Tolkien (Der Herr der Ringe), Klingonisch von Marc Okrand (Star Trek) und Dothraki von David J. Peterson (Game of Thrones) konnten einiges an Ruhm erlangen.

Aliensprache in Star Citizen lernen   64     2

Mehr zum Thema

Aliensprache in Star Citizen lernen

Auch im Videospielbereich ist die Sprache der Isu kein Unikat: Star Citizen veröffentlichte beispielsweise hunderte von Seiten lange Grammatiken, mit denen ihr die Aliensprachen aus dem SciFi-Universum lernen könnt. Wie genau die funktionieren, erklären wir im oben verlinkten Artikel.

zu den Kommentaren (40)

Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.