Battlefield 1 - DICE verschenkt ersten DLC »They Shall Not Pass«

Zwei Wochen lang ist der erste DLC von Battlefield 1 kostenlos für Besitzer des Spiels erhältlich. Der bringt vier neue Karten und die französische Armee.

von Robin Rüther,
02.05.2018 11:08 Uhr

Die Karte Rupture aus They Shall Not Pass sticht optisch mit roten Mohnfeldern hervor.Die Karte Rupture aus They Shall Not Pass sticht optisch mit roten Mohnfeldern hervor.

EA ist in Spendierlaune. 14 Tage lang verschenkt der Publisher die erste Erweiterung They Shall Not Pass von Battlefield 1. Um sie freizuschalten, müsst ihr sie innerhalb dieser Zeit im Shop auswählen und zur Spielebibliothek hinzufügen. Danach ist sie fest an euer Konto gebunden. Normalerweise kostet der DLC 15 Euro.

They Shall Not Pass erweitert das Hauptspiel um vier Karten, namentlich Soissons, Verdun Heights, Fort de Vaux und Rupture. Außerdem fügt die Erweiterung die französische Armee hinzu.

Mehr zu Battlefield 1: Dataminer entdecken sechs mögliche neue Waffen

Neue Waffen und Riesen-Panzer

Die bringt sechs neue Waffen sowie den Panzer St. Chamond mit in die Schlacht. Ebenfalls neu sind ein auf Nahkampf getrimmter Elitekämpfer und ein weiterer Behemoth. Bei letzterem handelt es sich um den Char 2C, ein riesiger Panzer mit ordentlich Feuerkraft.

Wie sich die neuen Karten spielen und ob sich die französische Armee lohnt, erfahrt ihr in unserem Test zu They Shall Not Pass.

Battlefield 1: They Shall Not Pass - DLC-Fazit: Pflichtkauf für Battlefield-Fans? 5:43 Battlefield 1: They Shall Not Pass - DLC-Fazit: Pflichtkauf für Battlefield-Fans?


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen