Battlefield 2042: Viele Beta-Probleme sind laut DICE längst behoben

Die ersten Spieler können endlich Hand an die Beta von Battlefield 2042 legen und stoßen auf einige Probleme. Doch laut DICE soll man sich keine Sorgen machen.

von Sören Diedrich,
06.10.2021 17:48 Uhr

Die Beta von Battlefield 2042 hat einige technische Probleme, doch die Entwickler geben Entwarnung. Die Beta von Battlefield 2042 hat einige technische Probleme, doch die Entwickler geben Entwarnung.

Endlich auf's Schlachtfeld! Die Beta von Battlefield 2042 hat ihre Pforten geöffnet - zumindest für Vorbesteller, die sich dank Early Access zwei Tage vor allen anderen die Kugeln um die Ohren jagen dürfen. Doch laut vielen Testern steckt an einigen Stellen des Gameplays noch Sand im Getriebe und Fehler kommen noch hinzu. Laut DICE soll dies jedoch kein Vorgeschmack auf die finale Fassung sein.

Wie unser Fazit zur Beta ausfällt, erfahrt ihr in unserem Video:

Ist Battlefield 2042 bereit für den Release? 21:32 Ist Battlefield 2042 bereit für den Release?

Beta-Build schon mehrere Monate alt

Im Rahmen eines Presseevents hat DICE sich auch zu den technischen Problemen der Beta geäußert und hatte eine simple Erklärung parat, weshalb der aktuelle Zustand des Spiels kein böses Omen für den Release im November sein soll: Der Beta-Build sei bereits mehrere Monate alt!

Die Version repräsentiere daher schon lange nicht mehr den aktuellen Stand und man habe bereits einige der Probleme aus der Beta behoben, etwa beim Kill-Feed und dem Balancing. Insider gehen nicht davon aus, dass DICE den Shooter noch einmal verschieben wird. Daher bleibt zu hoffen, dass das Studio die Unzulänglichkeiten rechtzeitig aus der Welt schaffen kann.

Auch wir sind im Rahmen unserer Anspiel-Sessions auf Probleme gestoßen. Dennoch attestieren wir dem Shooter das Zeug zu einem Hit und bleiben positiv gestimmt:

Battlefield 2042 ist auf einem guten Weg   219     8

Beta-Fazit

Battlefield 2042 ist auf einem guten Weg

Der für gewöhnlich als gut informiert geltende Tom Henderson zeigt sich angesichts des aktuellen Zustands und der Begründung jedoch skeptisch, wie er auf Twitter verdeutlichte. Er könne sich an kein Entwicklerstudio erinnern, dass bereits vor dem Start einer Beta deren veralteten Zustand hervorhob.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Bekannte Probleme der BF 2042 Beta

Wer von euch spätestens am 8. Oktober 2021 in die Beta einsteigen möchte, sollte schon vorher wissen, auf welche Probleme er eventuell stoßen könnte. Daher hat DICE bereits eine Liste mit bekannten Fehlern veröffentlicht, die ihr euch auf der Plattform EA Answers im Detail durchlesen könnt.

Neben kleineren Problemen bei der grafischen Darstellung und der Performance ist die Rede von fehlendem HDR auf dem PC, deaktivierter VOIP-Unterstützung und Steuerungsmacken. Außerdem soll man trotz vorhandenem Crossplay-Feature vorerst nur mit Spielern der gleichen Plattform in ein Squad gepackt werden.

In unserer großen Übersicht haben wir für euch alle weiteren Infos zur Open Beta von Battlefield 2042 zusammengestellt. Hier erfahrt ihr alles zu Dauer, Teilnahme und Umfang.

Die Beta im Technik-Check: Wie gut Battlefield 2042 mit Blick auf die Performance läuft, erfahrt ihr im folgenden Artikel:

BF 2042: Wie gut ist die Performance?   114     2

Mehr zum Thema

BF 2042: Wie gut ist die Performance?

Über die Probleme, Features und darüber wie viel Spaß es eigentlich macht sprechen wir auch im GameStar-Podcast: Fabian Siegismund, Michael Graf und Phil Elsner im Gespräch über die BF2042-Beta!

Gehört ihr zu den Vorbestellern und konntet bereits Battlefield 2042 spielen? Wie ist der Zustand des Spiels und vor allem: Hattet ihr Spaß? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (104)

Kommentare(104)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.