Battlefield 2042: So sollen Map-Verbesserungen den strauchelnden Shooter retten

Die Maps von BF2042 stehen unter Dauerkritik bei Spielern. Jetzt legt EA DICE offen, wie sie zwei der Level neu denken wollen.

von Christian Just,
02.04.2022 14:33 Uhr

Der viel kritisierte Multiplayer-Shooter Battlefield 2042 hat keinen leichten Stand in der Community. Viele Kritiker sprechen dem Spiel sogar die grundsätzlichen Design-Eigenschaften eines guten Battlefield ab und plädieren für das Einstampfen.

EA DICE will aber offenbar noch nicht das Handtuch werfen. So sammelten die Entwickler viel Feedback von Spielern, um die bestehenden Schwächen von Battlefield 2042 auszubügeln. Eine der großen Baustellen stellt das Map-Design dar. Jetzt geben sie einen detaillierten Einblick, wie sie die Level verbessern wollen.

An der Kritik der Spieler ist durchaus viel Wahres dran. Battlefield 2042 ist unfertig erschienen, wie auch unser Test-Video vor Augen führt:

Battlefield 2042 - Release-Fazit: Unfertig und raus damit! 17:29 Battlefield 2042 - Release-Fazit: Unfertig und raus damit!

Mehr Deckung, weniger Leerlauf

Die riesigen 128-Spieler-Karten waren ein großes Werbeversprechen, das sich aber auf dem Papier besser las, als es sich in der gespielten Wirklichkeit manifestierte. Minutenlange Fußmärsche und kaum Deckung zwischen den Zielpunkten ließen oft Frust entstehen und bremsten den Spielspaß aus.

In einem neuen Blog-Beitrag zeigt EA DICE, wie sie die beiden besonders schwer betroffenen Maps Kaleidoscope und Neuanfang verbessern wollen. Die Fan-Seite BF Bulletin fasst die Bilder der neuen Objectives, Ausrichtung und Deckungen zusammen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Wir sehen mehr Frachtcontainer und andere Objekte an den Zielpunkten und diversen offenen Flächen. Außerdem rückt DICE die Zielpunkte auf den Karten näher zusammen, um die Fußmärsche dazwischen zu verkürzen.

Die Änderungen sollen im Sommer im Rahmen von Season 1 veröffentlicht werden.

Ist Battlefield 2042 noch zu retten?

Es bleibt fraglich, ob Battlefield 2042 mit dieser Kadenz nochmal eine Kehrtwende schaffen kann. Auf Steam spielen im Schnitt nur noch 2.000 Spieler gleichzeitig. Es könnte zwar sein, dass viele Spieler dem Shooter bei tiefgreifenden Verbesserungen noch eine Chance geben, aber gesichert ist das keineswegs.

Season 1 für BF2042 soll deutlich verspätet im Sommer 2022 an den Start gehen. Darauf ruht die verbliebene Hoffnung derjenigen Fans, die das Spiel noch nicht abgeschrieben haben. Indes tauchten im Internet bereits Leaks zu Battlefield 7 auf, das nun in Vorproduktion gegangen sein soll:

Battlefield 7 lernt »wertvolle Lektionen von 2042«   302     7

Laut Insider

Battlefield 7 lernt »wertvolle Lektionen von 2042«

zu den Kommentaren (75)

Kommentare(75)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.