Battlefield 6: DICE braucht Hilfe und das hat Folgen für Need for Speed

Das nächste Need for Speed verschiebt sich, weil Entwickler Criterion bei Battlefield 6 aushilft. EA wirft alle Ressourcen auf den DICE-Shooter.

von Stephanie Schlottag,
02.03.2021 10:40 Uhr

Need for Speed muss erstmal runter vom Gas gehen. Dafür rückt Battlefield 6 in den Vordergrund. Need for Speed muss erstmal runter vom Gas gehen. Dafür rückt Battlefield 6 in den Vordergrund.

Diese Nachricht könnte euch freuen oder enttäuschen, je nachdem, welches Spiel ihr mögt: Das nächste Need for Speed wird verschoben, weil die Entwickler ab sofort bei Battlefield 6 mit anpacken. Die Arbeiten am Shooter gehen laut EA gut voran, allerdings brauche DICE aufgrund der besonderen Umstände (sprich: Covid-19) Unterstützung.

Gegenüber Polygon erklärte EA Chief Studios Officer Laura Miele, dass man alle Ressourcen auf Battlefield 6 konzentrieren wolle. Was genau das bedeutet und wann wir mit einem neuen Need for Speed rechnen können, fassen wir unten für euch zusammen.

Nicht nur EA, auch unser Shooter-Experte Phil Elsner hält Battlefield 6 für einen der einflussreichsten Titel des Jahres. Warum, erklärt er in seiner Analyse:

Battlefield 6: Eins der wichtigsten Spiele 2021   259     7

Mehr zum Thema

Battlefield 6: Eins der wichtigsten Spiele 2021

Need for Speed kommt ein Jahr später

Zuerst die für einige wichtigste Frage: Wann erscheint Need for Speed dann? Eigentlich sollte es zwischen Mitte 2021 und Mitte 2022 erscheinen. Dieser Release-Zeitraum verschiebt sich nun um ein Jahr nach hinten, das nächste Rennspiel der Serie erscheint also frühestens Mitte 2022 oder später. Als Plattformen sind PC und die aktuelle und vorherige Konsolen-Generation bestätigt.

Entwickler Criterion Games hatte 2020 nach sieben Jahren wieder das Lenkrad bei Need for Speed übernommen. Laut Miele gibt es trotz der Verschiebung keine Pläne, einen anderen Entwickler einzusetzen oder die Entwicklung gar einzustellen.

Criterion macht also weiterhin Need for Speed - für GameStar-Redakteur Peter ist das kein Grund zum ausgelassenen Jubel. Das Remaster von Need for Speed hat ihn ziemlich enttäuscht und lässt ihn skeptisch in die Zukunft schauen:

Das NfS-Remaster macht mir Angst für die Zukunft   43     16

Mehr zum Thema

Das NfS-Remaster macht mir Angst für die Zukunft

Warum Battlefield 6 einen dritten Entwickler bekommt

Laut Miele gibt es keine Probleme in der Entwicklung von Battlefield 6, im Gegenteil, es gehe gut voran. Aber die Pandemie-Situation habe auch zu einer gewissen Erschöpfung beim Hauptentwickler DICE geführt:

"[Battlefield] nimmt toll Form an, das Team hat unglaublich hart gearbeitet, letztes Jahr viel gepusht und ja, wir haben von zuhause gearbeitet. Und es ist schwer. Es ist schwer, Spiele von zuhause zu entwickeln und das Team ist ein bisschen erschöpft. Wir haben ein tolles Spiel und unglaubliches Potenzial damit. Wir spielen, um zu gewinnen, wir spielen, um ein großartiges Battlefield-Spiel auf den Markt zu bringen."

Insgesamt arbeiten jetzt drei Entwickler am Shooter: DICE, DICE LA und Criterion. Dass Criterion bei Battlefield 6 einsteigt, ist übrigens nicht so absurd wie es im ersten Moment klingt. Zwar arbeitet das Studio hauptsächlich an Rennspielen, hat aber bereits bei Star Wars: Battlefront und Battlefront 2 sowie Battlefield 5 mit angepackt.

Laut Miele setzt EA voll darauf, Battlefield 6 trotz der schwierigen Umstände zu einem Erfolg zu machen:

"Wir setzen alle Ressourcen, die wir haben, auf dieses Spiel."

Offensichtlich ist EA dafür auch bereit, andere große Serien hinten anzustellen, damit der nächste Teil ein Kracher wird. Ein konkretes Releasedatum gibt es für Battlefield 6 noch nicht, der Zeitraum steht aber schon fest: Oktober oder November 2021. Natürlich geistern auch unzählige Leaks durchs Netz - wir haben für euch alle gesicherten Informationen zu Battlefield 6 zusammengetragen.

zu den Kommentaren (90)

Kommentare(90)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.