GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Die 20 besten und kuriosesten Minecraft Mods 2021

Von HD-Textur-Mods bis JurassiCraft mit Klötzchen-Dinos: Wir haben für euch die irrsinnigsten, witzigsten und nützlichsten Modifikationen von Minecraft zusammengestellt.

von Vali Aschenbrenner, Michael Herold, Fabiano Uslenghi,
06.08.2021 17:23 Uhr

Schönere Grafik, witzige Physikeffekte, riesige Dino-Endgegner, all das machen Minecraft-Mods möglich. Schönere Grafik, witzige Physikeffekte, riesige Dino-Endgegner, all das machen Minecraft-Mods möglich.

Kaum ein Open-World-Sandkasten bietet so viele Freiheiten wie Minecraft. Wir können darin Klötzchen kaputt hauen, Häusle bauen, gegen Zombies und andere Unholde kämpfen und immer neue Abenteuer erleben. Aber da geht noch mehr.

Mods verpassen Minecraft fotorealistische Grafik (so irre sich das bei der Klotz-Optik auch anhört), verwandeln es in einen Jurassic Park voller Dinos oder verbessern Funktionen wie die Minimap. Wir haben für euch die 20 besten, witzigsten und nützlichsten Minecraft-Mods zusammengestellt und verraten, wie ihr die Modifikationen installieren könnt.

Updates
Da die Welt der Mods eine sehr schnelllebige ist, wird dieser Artikel hier regelmäßig aktualisiert.

Letztes Update: Am 6. August 2021
Neu Hinzugefügt: Dramatic Skys, CreatorPack, NAPP, HWYLA, JEI, Botania, SkyFactory 4, Twilight Forest, RLCraft

Mod-Kategorien

So schöne Minecraft-Sonnenuntergänge könnt ihr euch mit der richtigen Mod auch herbeizaubern. So schöne Minecraft-Sonnenuntergänge könnt ihr euch mit der richtigen Mod auch herbeizaubern.

Wie installiere ich Mods in Minecraft?

Mods spielen bei einem so kreativen Spiel wie Minecraft natürlich eine große Rolle. So wurde über die Jahre nicht nur an neuen Mods getüftelt, auch der Installationsprozess hat große Fortschritte gemacht. Mittlerweile ist es kaum noch ein größeres Problem, Mods auf eurem PC zu installieren. Am besten verwendet ihr dafür eine von zwei Methoden:

Minecraft-Mods mit Forge

Wenn ihr die Minecraft Java-Edition über den Minecraft-Launcher startet und vor allem auch kontrolliert einzelne Mods installieren wollt, dann solltet ihr vorher Forge installieren. Dabei handelt es sich um ein sehr wichtiges Tool, mit dem ihr den Überblick über eure Mods behaltet, die Installation vereinfacht und sicher stellt, dass es zu keinen unerwarteten Zusammenstößen zwischen Mods kommt. Um Mods mit Forge zu installieren, solltet ihr folgenden Schritten folgen:

  1. Besucht die Forge-Seite und installiert eine Version des Programms. Die Forge-Version muss zu der Mod-Version passen, die ihr haben wollt. Für den Anfang empfehlen wir einfach die aktuellste Version. Das ist momentan 1.17.1. Klickt hier in der Mitte des Bildschirms auf »Installer«. Sollte danach eine Werbe-Seite auftauchen, ignoriert sie und klickt oben Rechts auf den roten Skip-Button (dauert ein paar Sekunden, bis der auftaucht).
  2. Der Forge-Installer wird jetzt runtergeladen und landet in eurem Download-Ordner. Klickt einfach auf die Datei und achtet darauf, dass im nächsten Fenster oben »Install client« angewählt ist. Klickt auf Ok. Das Programm wird installiert.
  3. Wenn ihr jetzt den Minecraft-Launcher startet, solltet ihr links neben dem Spielen-Knopf das Versions-Menü aufklappen und forge auswählen können. Das rote Warndreieck zeigt nur an, dass es sich um eine gemoddete Version von Minecraft handelt.
  4. Wenn ihr jetzt das Spiel startet und im Hauptmenü seid, könnt ihr den Punkt Mods auswählen. Hier werden später alle eure Mods angezeigt. Klickt aber zuerst ganz unten Links auf "Mods-Ordner öffnen". Ihr müsstet einen leeren Ordner sehen. Wenn ihr jetzt eine Mod zB. von Cursforge runterladet, müsst ihr die entsprechende Datei einfach nur in diesen Ordner legen. Die Mod taucht dann im Mod Menü auf und es kann losgehen.

Minecraft-Mods mit der Curseforge-App

Es hat sich inzwischen auch als recht einfach herausgestellt, Mods für Minecraft über die Twitch-App zu installieren und zu starten. Mittlerweile wurde diese Funktion aber ausgelagert und zwar auf die Curseforge-App. Damit ladet und verwaltet ihr Mods für alle möglichen Spiele. Auch für Minecraft. So geht's:

  1. Besucht die offizielle Website der Cursforge-App. Hier könnt ihr direkt auf den Download für Windows oder macOS klicken.
  2. Ladet das Programm runter und startet die Installation über den CurseForge installer. Das läuft alles ziemlich einfach ab.
  3. Sobald die Installation abgeschlossen ist, könnt ihr die Curseforge-App öffnen. Als erstes sucht ihn in der Spielauswahl nach Minecraft. Dann wechselt ihr oben im Reiter von »My Modpacks« auf »Browse Modpacks«.
  4. Was ihr jetzt seht, ist eine riesige Auswahl an Mods, die es auf der Cursforge-Webseite gibt. Ihr müsst an dieser Stelle nicht viel mehr machen, als einfach rechts auf »Install« zu klicken und zuwarten, bis die Mod installiert wurde. Das passiert ganz automatisch. Danach könnt ihr auf Play drücken. Damit startet ihr Minecraft samt Mod. Eventuell müsst ihr euch vorher noch mit eurem Account anmelden.

1 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (68)

Kommentare(68)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.