Bioshock - 2K Games hätte am liebsten 5 Fortsetzungen

Eine Trilogie reicht nicht aus, wenn nach 2K Games geht.

von Christian Merkel,
07.01.2009 16:58 Uhr

Bioshock ohne Ende. Wenn es nach dem 2K-Games-Verantwortlichen Christoph Hartmann geht, wäre das genau nach seinem Geschmack: "Wenn wir es richtig weiterführen und die richtige Menge an Innovationen reinstecken, können wir sechs Teile daraus stricken - so wie Star Wars. Vergleichen Sie es doch mal mit Star Wars. Die Filme handeln vom ewigen Kampf zwischen Gut und Böse -- eben genau wie Bioshock", sagt Hartmann gegenüber der Branchenzeitschrift MCV.

Zumindest erwartet er von seiner Firma Qualität und keine schludrigen Fortsetzungen: "Wir müssen darauf achten, dass wir nicht nur auf das schnelle Geld aus sind. Da [Bioshock] stark von der Handlung abhängt, kommt schnell folgende Frage auf: Wie lange können wir das machen, ohne so wie Die Matrix zu enden? Der erste Matrix-Film war gut, der zweite etwas versponnen und beim Dritten dachte man 'Ist der Filmemacher auf Crack?'" Als schlechtes Beispiel führt Hartmann übrigens die Need-for-Speed-Serie an.


Kommentare(50)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen