Ja, Black Myth sieht sagenhaft gut aus, doch das ist nicht alles

Meinung: Black Myth: Wu Kong versetzt gerade die gesamte Redaktion in Wallung. Denn die 13 Minuten Gameplay lassen viele Triple-A-Spiele wie graue Mäuse aussehen.

von Dimitry Halley,
22.08.2020 08:30 Uhr

Black Myth: Wu Kong entführt euch tief in die chinesische Mythologie. Black Myth: Wu Kong entführt euch tief in die chinesische Mythologie.

Ich will überhaupt nicht klingen wie eine kaputte Schallplatte. Und bin mir natürlich der Tatsache bewusst, dass wir hier nach Windbound und Xuan-Yuan Sword schon zum dritten Mal ein chinesisches Spiel ins Rampenlicht zerren, weil es zum einen sagenhaft gut aussieht, zum anderen aber völlig unter dem Radar läuft.

Aber bevor ihr euren Shitstorm-Wurfarm flext, müsst ihr euch diesen Trailer hier anschauen. Und danach reden wir kurz darüber, warum Black Myth: Wu Kong mich derart von den Socken haut, dass ich lauthals wehklagen werde, sollte es keinen Weg nach Deutschland finden:

Black Myth: Wu Kong - Trailer zeigt 13 Minuten aus dem Action-Adventure 13:01 Black Myth: Wu Kong - Trailer zeigt 13 Minuten aus dem Action-Adventure

Was ist denn Black Myth nun?

Das Gameplay-Video verrät es schon sehr deutlich: Black Myth ist ein chinesischer Action-Prügler der Marke Sekiro mit bombastischer Unreal-Engine-4-Grafik, butterweichen Animationen und stilsicherem Artdesign, das voll und ganz auf chinesische Mythologie setzt.

Der Autor: Dimi meuchelt sich gerade jeden Feierabend durch die Open World von Ghost of Tsushima, weil besonders das Kampfsystem einfach nicht langweilig wird. Und dass ein neuer DLC für Total War: Three Kingdoms angekündigt wurde, lässt ihn freudig im Kreis hüpfen, weil das Szenario einfach so faszinierend ist. Dass Black Myth einen weiteren chinesischen Volksroman umsetzen will, kommt also sehr gelegen, doch im schlimmsten Fall muss sich Dimi wie Sun Wukong noch 500 Jahre gedulden. Auch wenn die Entwickler das dementieren.

Story und Szenario basieren auf einem der berühmtesten Volksromane Chinas: der Reise nach Westen. Wer mal ein bisschen die Hintergründe von Son Goku aus Dragon Ball gegoogelt oder gar Enslaved: Odyssey to the West gezockt hat, kennt grob die Materie: Der Affenkönig Sun Wukong stiftet Streit mit dem Himmel an, wird unter einem Gebirge begraben, nur um 500 Jahre später an der Seite des Mönches Xuanzang auf Reisen zu gehen. Seine Waffen dabei: Magie, Witz und ein langer Kampfstab.

Link zum Gfycat-Inhalt

Auch in Black Myth reist ihr tief in die chinesische Sagenwelt. Wukong kämpft im Trailer gegen Wolfsschergen, verwandelt sich erst in einen Käfer, dann in einen gigantischen Affen (ganz ohne Vollmond), prügelt sich mit einem haushohen Werwolf, erklettert lebende Giganten und erkundet bizarre Fantasy-Tempel, die an den Senpou-Schrein in Sekiro erinnern. Und das sieht so gut aus, dass wir uns den Trailer gestern in der Redaktion den ganzen Tag hin- und hergeschickt haben. Doch das ist nicht alles.

Die Landschaften wirken extrem detailliert und stimmungsvoll. Die Landschaften wirken extrem detailliert und stimmungsvoll.

Punktlandung: Kampfsystem

Gutes Aussehen strahlt von innen heraus. Als Sekiro-Fan begeistern mich vor allem die Kämpfe von Black Myth: Sekundengenaue Pariermanöver, wuchtige Schläge, flinkes Ausweichen - aus diesen Zutaten werden gute Action-Spiele geboren.

Auf den ersten Blick sieht das Spiel ein wenig leichter als From Softwares Hardcore-Shinobi-Gemeuchel aus, und das finde ich gar nicht verkehrt. Muss ja nicht immer beinhart sein. Außerdem fetzen die Kämpfe in Black Myth auf wunderbar eigene Weise: Mit Tierverwandlungs-Fähigkeiten und Stabkampf-Akrobatik geht das Spiel in eine eigene Richtung. Mit satten 72 Skills hat das Ganze waschechte RPG-Ausmaße!

God of War aus China: Titelheld Wukong legt sich mit sämtlichen Fabelwesen, Tiermenschen und Monstern an, die die chinesische Mythenwelt aufwarten kann. God of War aus China: Titelheld Wukong legt sich mit sämtlichen Fabelwesen, Tiermenschen und Monstern an, die die chinesische Mythenwelt aufwarten kann.

Soweit der erste Eindruck. Ob wir Black Myth jemals mit englischer oder deutscher Übersetzung spielen werden, steht leider noch in den Sternen. Das Spiel befindet sich noch mitten in der Entwicklung, aber zumindest der PC wurde als Plattform bereits bestätigt.

Der Hype im Westen ist jedenfalls groß: Schlagzeilen wie »Das Internet rastet wegen Gameplay aus Black Myth aus« und 2 Millionen Abrufe innerhalb eines Tages auf das IGN-Video sprechen Bände.

Schreibt mir gerne eure Meinung zu diesem chinesischen Next-Gen-Klopper in die Kommentare. Würdet ihr euch das Spiel auf die Wishlist packen? Oder bleibt ihr skeptisch, ob so ein ambitioniertes Projekt überhaupt Wirklichkeit werden kann? Wäre schließlich nicht der erste Grafik-Blender, der sich letztlich als Luftnummer entpuppt. So oder so halten wir euch natürlich auf dem Laufenden, wie es mit Black Myth: Wu Kong weitergeht.

zu den Kommentaren (128)

Kommentare(128)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.