Blade Runner 2049 - Ridley Scott hat eine Idee, warum so wenige den Film sehen wollten

Trotz guter Kritiken bleibt das SciFi-Sequel hinter den Erwartungen zurück. Jetzt nennt Produzent Ridley Scott den Grund: Der Film ist zu lang.

von Vera Tidona,
28.12.2017 16:00 Uhr

Blade Runner 2049 - Erster Trailer mit Ryan Gosling und Harrison Ford 2:18 Blade Runner 2049 - Erster Trailer mit Ryan Gosling und Harrison Ford

Mit Blade Runner 2049 setzte Produzent Ridley Scott seinen Kultfilm nach über 30 Jahren fort. Trotz guter Kritiken legt das SciFi-Sequel mit Harrison Ford und Ryan Gosling einen enttäuschenden Kinostart hin. Zuletzt zeigte sich Regisseur Denis Villeneuve ratlos über das enttäuschende Einspielergebnis von gerade einmal 258 Millionen Dollar weltweit.

Jetzt wurde Ridley Scott als Produzent des Films und Regisseur des Originalfilms gefragt, was seiner Meinung nach denn der Grund dafür sei. Gegenüber dem Magazin Vulture meinte Scott:

"Er war verdammt noch mal zu lang. Und dabei ist ein Großteil des Skripts von mir."

Ob nun die Länge des Films mit 164 Minuten der ausschlaggebende Grund für die enttäuschenden Einnahmen an den Kinokassen war, ist fraglich.

Produzent Ridley Scott mit dem Regisseur und seinen beiden Hauptdarstellern aus Blade Runner 2049.Produzent Ridley Scott mit dem Regisseur und seinen beiden Hauptdarstellern aus Blade Runner 2049.

Ridley Scott war wohl mehr beteiligt, als gedacht

Jedoch überrascht seine Aussage, dass Scott anscheinend doch maßgeblich am Skript beteiligt war - auch wenn der inzwischen 80-jährige Regisseur in den Credits des Films als Mitautor nicht aufgeführt wird.

Inwiefern er jetzt tatsächlich am Drehbuch mitgeschrieben hat, ist nicht bekannt. Nach Scotts eigener Aussage habe er eine "extrem lange Zeit" mit den Autoren des Films (Hampton Fancher und Michael Green) zusammengesessen, bestätigt er gegenüber Vulture. Dabei habe er angeblich viele entscheidende Ideen für den Film mit eingebracht. Welche Ideen das im einzelnen waren, kann man im Interview nachlesen. (Achtung Spoiler-Warnung!)

Viel Zeit hatte der vielbeschäftigte Filmemacher für das Sequel seines SciFi-Kultfilms nicht, schließlich hatte er zu diesem Zeitpunkt mit seinem Alien Prequel-Film Covenant alle Hände voll zu tun.

Blade Runner 2049 - Bilder zum Kinofilm ansehen


Kommentare(225)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen