Blizzard - Eigene Währung »Battle.net-Guthaben« eingeführt

Die neue Blizzard-Währung »Battle.net-Guthaben« ermöglicht es Spielern ab sofort, Geld auf ihren Spiel-Account zu übertragen um damit alle Bezahldienste des Entwicklers in Anspruch zu nehmen.

von Florian Inerle,
07.02.2012 13:14 Uhr

Mit dem »Battle.net-Guthaben« kann man neben Gametime-Cards auch WoW-Haustiere und sogar ganze Spiele kaufen.Mit dem »Battle.net-Guthaben« kann man neben Gametime-Cards auch WoW-Haustiere und sogar ganze Spiele kaufen.

Der Entwickler Blizzard hat in der Nacht auf den 7. Februar 2012 das bereits im Dezember angekündigte »Battle.net-Guthaben« eingeführt. Somit können Spieler ab sofort Geld auf ihren Battle.net-Account übertragen und damit viele Blizzard-Produkte wie WoW -Haustiere, kostenpflichtige Dienste (z.B. Gametime-Cards), digitale Spiele-Downloads sowie Haus- und Reittiere kaufen.

Blizzard nutzt das neue Guthaben-System auch dazu, um den Verkauf von Gegenständen im kommenden Action-Rollenspiel Diablo 3 zu vereinfachen. So sollen Spieler in Zukunft die erwirtschafteten Beträge entweder als echtes Geld über den Bezahl-Service Paypal ausgezahlt bekommen oder zum »Battle.net-Guthaben« hinzufügen können. Aber: Sobald die Gewinne mit dem Account-Guthaben verknüpft wurden, ist es nicht mehr möglich, die virtuelle Währung in Echtgeld umzuwandeln.

Durch das »Battle.net-Guthaben« können Spieler in Zukunft den Gewinn von über das Auktionshaus verkauften Gegenständen auf ihren Account übertragen und damit viele kostenpflichtige Dienste in Anspruch nehmen.

Eine ausführliche FAQ zum »Battle.net-Guthaben« finden Sie auf GameStar.de


Kommentare(67)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen